Süddeutsche Zeitung

Reiseführer Oberbayern:Events, Feste & mehr

Offizielle Feiertage

1. Januar

Neujahr

6. Januar

Heilige Drei Könige

März/April

Karfreitag, Ostermontag

1. Mai

Tag der Arbeit

Mai/Juni

Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam

15. August

Mariä Himmelfahrt

3. Oktober

Tag der Deutschen Einheit

1. November

Allerheiligen

25./26. Dezember

Weihnachten

Feste & Veranstaltungen

Januar/Februar

Zum Fasching machen die Burschen in der Karwendelregion rund um Mittenwald, Krün und Wallgau mit holzgeschnitzten Larven verkleidet als Maschkera die Dörfer unsicher, während die Mädchen als Gungln zum Tanz erscheinen. Höhepunkt ist der Unsinnige Donnerstag in Mittenwald.

März/April

Mitte März swingt Burghausen im Rahmen der Jazzwoche zu den Sounds internationaler Jazzgrößen.

Ein Schwertertanz zur Austreibung des Winters leitet am Ostermontag den Traunsteiner Georgi-Ritt ein. Danach ziehen prächtig geschmückte Reiter und Wagen zum Ettendorfer Kirchlein.

Mai/Juni

Der geschmückte Maibaum muss am 1. Mai auf dem Marktplatz stehen. Maibaumklau und -aufstellen sind in vielen Dörfern Anlass für feuchtfröhliche Feste.

Töpfer aus ganz Europa kommen zum Dießener Töpfermarkt , der an Christi Himmelfahrt am Ammersee stattfindet.

Fronleichnamsprozessionen werden überall in Oberbayern abgehalten, besonders malerisch ist die Bootsprozession am Staffelsee.

Johannisfeuer werden um die Sommersonnenwende am 21. Juni bevorzugt auf Berggipfeln entzündet. Sehenswert u. a. auf Brauneck und Wallberg.

Das stets in ungeraden Jahren stattfindende Neuburger Schlossfest in der ersten Juliwoche versetzt die Stadt mit Reiterspielen, Jahrmarkt und Festzug zurück in die Renaissance.

Ende Juni feiern die Hirschbergler in der Trachtenhütte das Trachtenwaldfest Wallbergstraße 10 Kreuth .

Juli/August

Die Ritter sind los: ob bei der perfekten Show des Kaltenberger Ritterturniers (Juli) oder bei den traditionellen Ritterschauspielen in Kiefersfelden (August) auf einer historischen Bühne

Zu den hochkarätig besetzten Carl-Orff-Festspielen im Juni und Juli in Andechs werden die Werke des Komponisten im Florianstadl des Klosters aufgeführt.

Die Herrenchiemsee-Festspiele zu Ehren von Ludwig II. versuchen eine philosophisch-musikalische Annäherung an den „Kini“ – alleine die Aufführungsorte wie der Spiegelsaal machen den Besuch zu einem ästhetischen Vergnügen.

Eines der größten Reggaefestivals weltweit findet auf einer Wiese bei Übersee statt: Das Chiemsee-Reggae in der zweiten Augusthälfte holt viele große Namen der Szene nach Oberbayern.

September

Ende September beginnt in Oberbayern die Zeit der festlichen Almabtriebe . Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Schafen: Beim Almabtrieb in Ohlstadt holen die Bauern ihre Bergschafe am dritten Septemberwochenende heim; danach werden die Tiere geschoren.

Berühmt ist auch der Almabtrieb am Königssee , bei dem die Rindviecher mit Booten übergesetzt werden.

November

Am Patronatstag Sankt Leonhards (6. Nov.) wallfahren die Bauern in feierlichen Prozessionen zu nahen Leonhardikapellen, so von Froschhausen nach Murnau. Berühmt sind auch die Leonhardifahrten von Kreuth und Bad Tölz.

Dezember

Weihnachtsmärkte sind besonders romantisch auf der Fraueninsel, wo Künstler und Kunsthandwerker ihre Werke am ersten und zweiten Adventswochenende zum Verkauf bieten. In Ingolstadt dauert der Weihnachtsmarkt die ganze Adventszeit über; er ist einer der ältesten Märkte Deutschlands.

Während die Menschen feiern, jagen die Perchten und andere vermummte Gestalten die Wintergeister. Schaurig-schön u. a. am 5. und 6. Dez. in Berchtesgaden!

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/tg.182139.133475
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal