bedeckt München

Reiseführer Nordseeküste Schleswig-Holstein:Im Trend

An der Nordseeküste gibt es viel Neues zu entdecken. Das Spannendste auf dieser Seite

Naturgewaltig

Die See tobt

Die Natur mit aller Macht erleben. Stormwatching ist ein US-Trend, der hierzulande Fuß fasst. „Blanker Hans“ wird die Nordsee bei Sturmflut genannt, und so ist „Der Blanke Hans kommt“ das Motto, unter dem Husum Tourismus Historisches Rathaus Großstraße 27 zu einem dreitägigen Aufenthalt mit Nervenkitzel lädt. Ein Besuch im 1500 m2 großen Sylter Erlebniszentrum Naturgewalten Hafenstraße 37 List ist für all jene Pflicht, die mehr über die Kräfte der Natur erfahren wollen. Hautnah erlebt man die ungezügelte Natur im spektakulär gelegenen Hotel Anker's Hörn Mayenswarf 2 Langeneß .

Creative Cooking

Kunstwerke aus dem Garten

An den Herden regiert die Kreativität. Heißer Kohl-Smoothie ist die Spezialität im Stadtcafé Königstraße 8-10 Marne . In Jan's Restaurant & Café Böhler Landstraße 153 Sankt Peter-Ording werden Rote Bete zu Püree verarbeitet und fangfrischer Fisch mit Kräuterkruste und Gartengemüse serviert. Kunstvoll angerichtet kommen die Speisen auf den Tisch. Regionales wird im reetgedeckten Deichgraf Hattstedtermarsch 43 Hattstedtermarsch großgeschrieben. Der Chef kocht selbst, bevorzugt Lammgerichte.

So rockt der Norden

Live & laut

Sie überzeugen mit ihren Liveauftritten: sind die Shootingstars der Funk-Rock-Szene www.myspace.com/loonaticsfunk . Hören kann man die Band u. a. im Leck Huus Allee 32 Leck der denkmalgeschützte Bauernhof ist eine Konzerthalle. Einen Besuch wert ist das Festival Wattstock Am Freizeitbad Brunsbüttel .

Zwischen Wasser und Sand

Sportlich

Die perfekte Welle gibt es an der Nordseeküste schon lange, jetzt erobern Funsportler auch den Strand. Zum Beispiel mit dem Kitebuggy, mit dem man dank Segel mit bis zu 100 km/h über den 12 km langen Strand von Sankt Peter-Ording flitzt Kitebuggyfahrschule Sankt Peter-Ording Landstraße 23 Sankt Peter-Ording Nicht ganz so exklusiv wie beim Original geht es beim Strand Polo World Cup zu. Dann verwandelt sich der Hörnumer Oststrand in eine Polo-Arena: Polo Club Sylt www.polosylt.de . Auch Nordic Walking erfindet sich neu: Bei Ebbe wagen sich die Walker ins Watt vor Hooge – das geht in die Beine. Treffpunkt: Uns Hallig Hus Hanswarft www.halligführung.de

Pro Natur

Einsatz für die Umwelt

Die Naturschützer der Region sind Menschen der Tat – sie packen mit eigenen Händen an. Beispielsweise auf den Orchideenwiesen im Naturschutzgebiet Wildes Moor bei Schwabstedt. Freiwillige mähen die Wiese und kümmern sich um den Abtransport des Grases Osterende 61 Husum www.vorort.bund.net/nordfriesland . In Mildstedt und Husum wurden im Rahmen des Projekts 2000 Obstbäume gepflanzt. Über deren ökologische Bedeutung kann man sich am Infostand schlau machen und sich Ideen für den eigenen Garten bei der Ortsgruppe Husum Am Sand 2 Uelvesbüll holen. Damit auch Besucher den Artenreichtum der Region kennen- und schätzen lernen, bildet Schleswig-Holstein Naturführer aus. Sie zeigen Interessierten die Marschlandschaften und die Moore, verwachsene Obstgärten oder alte Nordseedeiche www.naturführer-sh.de .

Weiter zu Kapitel 6

Der gebürtige Hamburger (55) lebt im Städtchen Burg am Nord-Ostsee-Kanal, wo er sein Geld als freiberuflicher Autor – u. a. auch für die MARCO POLO Bände „Sylt“ und „Föhr/Amrum“ – und als Lektor verdient. In seiner Freizeit ist er gern im Marschland der Westküste – quasi direkt vor seiner Haustür – unterwegs und engagiert sich für den Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de