bedeckt München 12°

Reiseführer New York:Bücher & Filme

25 Stunden

In dem Drama von Spike Lee (2002) durchstreift ein verurteilter Drogendealer mit zwei Freunden die Stadt, bevor er seine Haftstrafe antreten muss. Kritisch betrachtet er sein Leben und zieht Bilanz, während er die Hotspots der City anläuft.

Gangs of New York

Der monumentale Film von Martin Scorsese (2002) führt in das New York von 1863: Die Straßen sind staubig, die Menschen leicht erregbar, und Bill the Butcher wartet mit seinen Messern um die Ecke. Mit Leonardo DiCaprio und Cameron Diaz.

Nachts im Museum

Nachts, wenn alle Besucher das Gebäude verlassen haben, erwachen die Exponate im New Yorker Museum of National History zum Leben – sogar der verspielte Riesen-Dino. Kurzweilige Komödie (2006) mit Ben Stiller, die von einem ähnlich witzigen zweiten Teil gefolgt wurde.

New York Trilogie

In drei Geschichten machen sich Paul Austers Protagonisten auf die Suche nach ihrer Identität – vor der Kulisse New Yorks (1985–87).

Fegefeuer der Eitelkeiten

In der Satire auf das New York der 1980er-Jahre fährt ein arroganter Investmentbanker mit seinem Mercedes einen Afroamerikaner in der Bronx an – und seine Welt gerät aus den Fugen. Roman von Tom Wolfe (1987), toll verfilmt mit Tom Hanks, Melanie Griffith und Bruce Willis.

Extrem laut und unglaublich nah

Jungstar Jonathan Safran Foer beschreibt auf anrührend komische Weise, wie der neunjährige Oskar nach Spuren seines Vaters sucht, der beim Terroranschlag auf das World Trade Center ums Leben gekommen ist (2005).

The Sopranos

Auf DVD entfaltet die spannende-witzige TV-Serie über den Mafiaboss Tony Sporano und seinen Clan New-York-Flair zwischen Psychotherapie und Mordaufträgen (1999–2007).

Mad Men

Die TV-Serie transportiert Sie zurück ins New York der 1960er-Jahre. Die preisgefkrönten Dramen spielen in der Welt der Werbeagenturen und des Glamour, von Erfolg und sozialem Umbruch (auf DVD, seit 2007).

Weiter zu Kapitel 17

Während eines Urlaubs in New York bot der Chef einer Fotoagentur unserer Autorin Alrun Steinrueck einen Job an – und das ist jetzt 14 Jahre her! Auf den Touren durch die Stadt spürt die Journalistin und Korrespondentin der ansteckenden Energie des Big Apple bei Kunst- und Kulturevents nach, geht neue Restaurants ausprobieren und düst mit dem Fahrrad am Wasser entlang und durch die Parks.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite