Süddeutsche Zeitung

Reiseführer Mauritius:Einkaufen

Rum, Schiffsmodelle, Textilien oder Schmuck: Vor allem vom Direktverkauf in den Fabriken der Insel können Touristen profitieren

MARCO POLO Autor Freddy Langer

Ohne den Dodo geht auf Mauritius nichts – in jedem Souvenirladen findet sich der ausgestorbene Vogel. Doch die Insel bietet nicht nur kitschige Mitbringsel. Die Regierung förderte den Aufbau weiterer wirtschaftlicher Standbeine neben Zuckerrohranbau und Tourismus. Die wichtigsten sind die Textil- und die Schmuckbranche sowie der Modellschiffbau.

Souvenirs

Blumen

Die herzförmige Anthurie ist ein beliebtes Mitbringsel. Man bestellt sie telefonisch bei Sun Souvenir 6373784 und erhält am Flughafen seinen Strauß flugtauglich verpackt in einer Kiste.

Schiffsmodelle

Die Qualität der kleinteilig nach historischen Bauplänen erstellten Modelle ist sehr hoch. Trotzdem sind die Preise niedrig: Sie beginnen bei 50 Euro, für 300 Euro bekommt man hervorragende Stücke. Es stehen viele historische Schiffe zur Auswahl, gern bauen die Fabriken aber auch Modelle nach Vorlagen der Kunden. Das umfangreichste Angebot gibt es in der Fabrik Historic Marine Zone Industrielle de St. Antoine Goodlands 2839304 www.historic-marine.com Mo–Fr 8.30–17, Sa/So 9–12 Uhr .

Einkaufszentrum

Einkaufszentren

Das beste Angebot findet man in Grand Baie am Sunset Boulevard . In den Läden an der Promenade überwiegt Sport- und Freizeitmode für Urlauber. Die Preise entsprechen denen in Deutschland. Zu den beliebtesten Einkaufszentren gehören das Orchard Centre in der St. Jean Road in Quatre Bornes sowie das Trianon Shopping Centre (an der Autobahn), die Cascavelle Shopping Mall an der Straße nach Flic en Flac, die Arcades Curimjee in Curepipe und die Galleries Evershine in Rose Hill. Am schönsten sind die Caudan Waterfront und die Port Louis Waterfront im alten Hafen von Port Louis. Alle großen Firmen haben hier eine Filiale, auch im Happy World House gibt es elegante Boutiquen.

Delikatessen

Getränke

Tee aus Mauritius ist in den Supermärkten als schwarze Mischung und mit Vanille- oder Kokosaroma erhältlich. Der Rum hat in den letzten Jahren sehr an Qualität gewonnen. Am bekanntesten ist die Marke Green Island, doch auch die Domäne Saint Aubin hat guten Rum auf dem Markt: pur, mit Vanille oder mit Kaffeebohnen verfeinert. In der Rhumerie Chamarel gibt es weißen Zuckerrohrschnaps sowie eine Sorte, die nach derselben Methode wie Cognac destilliert wird.

Markt & Flohmarkt

Märkte

Günstig kauft man auf Märkten. Dort gibt es neben Obst und Gemüse auch Kleidung, Stoffe, Körbe und Geschirr. Bei Lebensmitteln ist Handeln nicht üblich, alle anderen Preise aber sind diskutabel.

Märkte: Abercrombie Di/Do/Sa ; Centre de Flacq (Mi/So) ; Curepipe Mi/Sa ; Goodlands ( Di/Fr ); Mahébourg (Mo) ; Port Louis tgl. ; Quatre Bornes Do/So Kleider-, Mi/Sa reiner Gemüsemarkt .

Schmuck

Auf Mauritius lassen sich keine Diamanten finden, doch eingeführte Edelsteine werden hier geschliffen. Einige Fabriken haben Verkaufsräume, in denen Touristen für den Export hergestellten Schmuck zollfrei kaufen können. Die bekanntesten Diamantschleifereien und Juweliere Adamas , Caunhye Bijoux und Poncini besitzen Filialen in Hotels und Einkaufszentren. Designerschmuck fertigt Goldschmied Bernd Wilhelm 4679475 www.berndwilhelm.com . Seine Werkstatt liegt in Quatre Bornes. Vor einem Besuch sollten Sie sich anmelden.

Mode

Textilien

Die Textilfabriken der Insel produzieren ebenso Massenware wie elegante Anzüge. Fehlerhafte Stücke und Überschussware landen im Fabrikverkauf: T-Shirts und Pullover z. B. in der Knitwear-Boutique in Floréal, Konfektionsware bei Corona Clothing in Curepipe. Hochwertige Stücke gibt es in der Caudan Waterfront ( www.caudan.com ) in Port Louis, dort führen Maille Street und Harris Wilson auch Kaschmir- und edle Strickwaren.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/tg.5673.4433154
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal