bedeckt München

Reiseführer Malta:Events, Feste & mehr

Die Malteser feiern viel und gern. Die traditionellen Anlässe dafür geben die Kirche und die eigene Geschichte. So feiert jedes Dorf ein ganzes Wochenende lang den Patronatstag seines Schutzheiligen mit Feuerwerk, Prozessionen und Jahrmarkt – und die ganze Insel all jene Tage, an denen feindliche Belagerungen siegreich überstanden wurden. Doch auch immer mehr Festivals werden auf Malta organisiert. Eine vollständige Liste erhalten Sie bei: Catholic Enquiry Centre for TouristsDar L-EmigrantCastille Place21222644mecmalta@vol.net.mt. Aktuelle Infos finden Sie auch in der in vielen Läden erhältlichen Broschüre „What's on“ sowie unter www.urlaubmalta.com.

Feiertage

1. Januar

Neujahrstag

10. Februar

Feast of St Paul's Shipwreck (Schiffbruch des Apostels Paulus)

19. März

St Joseph's Tag

31. März

Freedom Day (Freiheitstag zur Erinnerung an den Abzug der letzten britischen Soldaten 1979)

März/April

Karfreitag

1. Mai

Feast of St Joseph the Worker (Tag der Arbeit)

7. Juni

Sette Giugn (Gedenktag zum Aufstand gegen die Briten)

29. Juni

St Peter and Paul

15. August

Mariä Himmelfahrt

8. September

Our Ladies of Victory (Fest zum Ende der großen Belagerung)

21. September

Independence Day (Unabhängigkeitstag 1964)

8. Dezember

Mariä Empfängnis

13. Dezember

Tag der Republik, Erinnerung an die Erklärung zur Republik 1974

25. Dezember

Weihnachten

Feste & Veranstaltungen

Februar/März

Von Weiberfastnacht bis Faschingsdienstag ist Karneval mit Umzügen, Tanzwettbewerben und Maskeraden in vielen Dörfern, vor allem aber in Valletta.

31. März

Freiheitstag mit traditionellen Bootsrennen am Nachmittag im Grand Harbour

März/April

Karfreitag in 14 Dörfern aufwendige Prozessionen, am frühen Morgen des Ostersonntags prächtige Prozessionen mit lebensgroßer Christus-Figur in Vittoriosa, Senglea und Cospicua

29./30 April

Feuerwerksfestival über dem Grand Harbour, am besten zu beobachten von der Barriera Wharf in Valletta aus

Anfang Juni

Mediterranes Volksliederfestival in den Argotti Gardens in Floriana mit Gastspielen ausländischer Gruppen

28./29. Juni

Mnarja-Fest . Am Abend des 28. Juni Musik, Gesang und Illumination in den Buskett Gardens, am nächsten Nachmittag traditionelle Pferderennen in Rabat

Mitte Juni–Mitte Juli

Victoria International Arts Festival auf Gozo mit klassischer Musik, Tango, Jazz

1. Sonntag im Juli

Festas mit Feuerwerk in Birkirkara, Fleur de Lys, Hamrun, Luqa, Rabat und Sliema

2. Julihälfte

Malta Jazz Festival www.maltajazzfestival.org an drei Tagen an der Valletta Waterfront

15. August

Feste in vielen Orten, so in Mgarr, Mosta, Gudja und Qrendi

8. September

Great Siege Regatta mit den traditionellen Ruderbooten und Volksfest am Grand Harbour

Ende September

Notte Bianca www.nottebiancamalta.com in einer Samstagnacht in ganz Valletta. Konzerte aller Art auf Straßen, Plätzen, in Palästen und Museen

Anfang November

Internationales Chorfestival in Valletta mit Teilnehmern aus vielen Ländern. www.interkultur.org

Ende Oktober/November

Mediterranea Festival www.mediterranea.com.mt auf Gozo. Konzerte, Folklore, Ballett, auch Führungen in Weinkellern und Käsereien

Weiter zu Kapitel 11

Der Bremer Reisejournalist Klaus Bötig kennt die Inselrepublik Malta seit 1978. Ihn fasziniert das ländliche Gozo mit seinen stillen Dörfern und prähistorischer Tempelarchitektur ebenso wie das eher städtische Malta. Besonders aber schätzt er die maltesische Küche. Klaus Bötig schreibt, außer über Malta, vor allem über Griechenland, Zypern und norddeutsche Regionen zwischen Ems und Oder.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de