bedeckt München 13°

Reiseführer Mailand - Lombardei:Mit Kindern unterwegs

Freizeitparks und Klein-Italien. Oder gehen Sie doch einmal in den Park, den Erwachsene nur in Begleitung von Kindern besuchen dürfen

Mailand ist keine besonders kinderfreundliche Stadt. Mailänder Eltern verraten hinter vorgehaltener Hand, dass sie bei schlechtem Wetter gerne zu Ikea fahren, damit die Kleinen sich im Kugelbad austoben können. Aber immerhin gilt: Die Italiener sind kinderlieb, und mit einem Kinderwagen muss sich niemand alleine Stufen hinab- oder in die Trambahn hineinplagen. Kinder unter sechs Jahren dürfen kostenlos die städtischen Verkehrsmittel benutzen. Zusätzlich darf ein Erwachsener bis zu zwei Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren mitnehmen.

Weiter zu Kapitel 13

Bettina Dürr pendelt seit bald drei Jahrzehnten zwischen Norditalien und Düsseldorf. Sie schreibt Reiseführer und kulinarische Sachbücher und übersetzt Kinder- und Jugendliteratur. Gelegentlich organisiert sie für kleine Gruppen Kurzreisen zu ausgewählten Themen. So kommt sie fast automatisch viel in Norditalien herum. Richtig Ferien machen kann sie kaum noch – eine Art Berufsdeformation.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de