bedeckt München

Reiseführer Madeira - Porto Santo:Events, Feste & mehr

Das Knallen von Feuerwerksraketen kündet schon am Vormittag von dem bevorstehenden Ereignis: Weinlese, Kirschernte, Frühlingsblüte – für alles gibt es eine festa auf der Insel. Lange Messen und Prozessionen prägen die religiösen Feste; danach geht es bei Folklore, Discomusik, Tanz und deftigem Essen ganz weltlich zu. Neben traditionellen Feierlichkeiten stehen auf dem Festkalender auch „junge“ Events, wie das Internationale Filmfestival von Funchal (Festival Internacional de Cinema do Funchal), das seit 2006 alljährlich in der Inselhauptstadt stattfindet, oder wie die die Fins de Semana Musicais, Wochenenden klassischer Musik in den Gärten und Sälen von Funchal (Juli/August).

Gesetzliche Feiertage

1. Januar

Ano Novo (Neujahr)

März/April

Sexta-feira Santa (Karfreitag)

25. April

Dia de Portugal (Jahrestag der Nelkenrevolution)

1. Mai

Dia do Trabalho (Tag der Arbeit)

Mai/Juni

Corpo de Deus (Fronleichnam)

10. Juni

Dia de Camões (Todestag des Nationaldichters Luís Vaz de Camões)

15. August

Assunção (Mariä Himmelfahrt)

5. Oktober

Dia da República (Tag der Republik)

1. November

Todos os Santos (Allerheiligen)

1. Dezember

Dia da Restauração (Unabhängigkeitstag)

8. Dezember

Imaculada Conceição (Mariä Empfängnis)

25. Dezember

Natal (Weihnachten)

Feste & Veranstaltungen

Februar

Karneval : große Parade à la Rio de Janeiro mit Samba-Tanzgruppen und Themenwagen von der Avenida do Infante bis ins Zentrum Funchals

April/Mai

Festa da Flor : Blumenfest zur Frühlingsblüte in Funchal. Höhepunkt ist ein Straßenumzug mit blumengeschmückten Wagen (zwei Wochen nach Ostern)

Juni

Festival do Atlântico : hochkarätige Konzerte und Ballettgastspiele in Funchal und Calheta, gepaart mit dem Internationalen pyrotechnischen Wettbewerb und Straßenmusik (den ganzen Monat, Feuerwerkskonzerte jeweils samstags)

Altares de São João : Heiligenfest mit Altarbau-Wettbewerb und Gastronomie rund um die Praça do Carmo in Funchal (Woche des 24. Juni)

Juli

48 horas a Bailar : Folklorefestival in Santana mit Tanz- und Musikgruppen, Infoständen der Gemeinden, hausgemachten Spezialitäten und Kirmes

Feira do Porto Moniz : große Landwirtschaftsausstellung in einem Waldstück oberhalb des Küstenstädtchens

August

Nossa Senhora do Monte : religiöser Höhepunkt des Jahres. An Mariä Himmelfahrt ehren die Madeirer die Schutzpatronin der Insel mit einer Wallfahrt. Von weit her strömen die Pilger zur reich geschmückten Kirche von Monte.

September

Madeira Weinfestival : Weinverkostungen und Ausstellungen auf der Avenida Arriaga in Funchal und in Estreito de Câmara de Lobos

Festa da Nossa Senhora da Piedade : Bootsprozession in Caniçal, die Marienstatue wird übers Meer geleitet

Festa do Pêro : Apfelfest in Ponta do Pargo mit Traktorenkorso und Verkauf bäuerlicher Erzeugnisse und hausgemachter Konfitüren

Festival Colombo : Porto Santo ehrt mit mittelalterlichem Markt, Gauklerspielen und einem historischen Umzug drei Tage lang seinen berühmtesten Bewohner. Höhepunkt ist die Nachstellung der Abreise Kolumbus' am Kai von Vila Baleira.

Festival da Natureza : Eine Woche lang feiert Madeira sein wertvollstes Gut: die Natur. Zu Land, zu Wasser und in der Luft finden Veranstaltungen und sportliche Aktivitäten statt. www.visitmadeira.pt/madeiranaturefestival

Oktober/November/Dezember

Festa do Senhor dos Milagres : nächtliche Prozession zu Ehren des Wundertätigen Jesus in Machico (9. Okt.)

Kastanienfest in Curral das Freiras mit Kastanienbrot, Likör, Folklore (1. Nov.)

Silvesterfeuerwerk : Der Jahreswechsel beginnt in Funchal Ende November. Höhepunkt der Festas do Fim do Anoy ist Silvester, wenn in der Hafenbucht und an den „Rängen“ des natürlichen Theaters das berühmte gezündet wird.

Weiter zu Kapitel 11

Sara Lier reist seit Jahren regelmäßig nach Madeira und freut sich jedes Mal aufs Neue über die üppige Natur und die herzlichen Menschen, die fast nichts aus der Ruhe bringt. Als Studienreiseleiterin darf sie ihren Gästen die Schönheiten der Insel zeigen und genießt dabei selbst ganz nebenbei diese Perle des Atlantiks – auf ausgedehnten Wanderungen, bei einem rustikalen Essen oder in der Unterwasserwelt.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite