Süddeutsche Zeitung

Reiseführer London:Spezialitäten

MARCO POLO Koautorin Birgit Weber

Ale

obergäriges britisches Bier; Londoner Favorit: London Pride

Bangers & Mash

Würstchen und Kartoffelbrei. Häufig in Pubs zu finden, wie die ursprünglichen Resteessen Bubble & Squeak (Kartoffelbrei mit Grünkohl) und Shepherd's Pie, ein Auflauf aus Hammel- oder Rindfleischhack, überzogen mit gestampften Kartoffeln

Cider

naturtrüber Apfelwein

Crisps

Nationalsnack: Kartoffelchips, nicht zu verwechseln mit chips (Fritten)!

Crumpets

rundes, weiches Hefegebäck mit Löchern; wunderbar mit Butter und dem braunen Marmite-Hefeextrakt

Curry

Korma- und Masala-Curries sind mild, Madras-Curries scharf (hot), Vindaloos extrascharf (Foto re.). Vorher gibt es poppadums (Linsenmehlfladen) mit pickles (Zwiebeln, Chutney), dazu naan-Brot oder chipati-Flachbrot

Custard

Vanillesoße, oft als Alternative zu flüssiger süßer Sahne (cream) serviert, z. B. mit Apfelkuchen, Eis oder crumble-Fruchtstreuselkuchen

Fish & Chips

berühmter Snack: panierter Bratfisch & Pommes frites mit Salz und Malzessig

Pie

Rinderhack-Teigpastete, viktorianisches Fast Food, ursprünglich mit Aal-Füllung. Eels, Aale, eine Cockney-Spezialität, sind eingelegt (jellied) oder gekocht (stewed) zu bekommen in Eel, Pie & Mash Shops, meist im East End

Roast

ein Sunday Roast-Sonntagsbraten – Roastbeef oder Brathähnchen mit Bratkartoffeln und Soße – wird in Hotel-carveries und vielen Pubs serviert

Sandwiches

auch sarnies genannt; typische Füllungen: egg & cress (Ei & Kresse), cheese & tomato (Käse & Tomate), prawns (Krabben)

Scones

süße Milchbrötchen, bestrichen mit Butter, Marmelade und Sahne (oder clotted cream, abgeschöpftem Rahm) sind sie fester Bestandteil des traditionellen Afternoon Teas

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/tg.161156.4439250
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal