bedeckt München 12°

Reiseführer Lettland:Sport und Aktivitäten

Angeln, Reiten oder lieber Wasserwandern?

Für alle, die Landschaften am liebsten erwandern oder mit dem Fahrrad entdecken, gern Flüsse und stille Seen im Kanu erkunden, angeln, reiten oder segeln, ist Lettland ein wahres Paradies. Die Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub haben sich vielerorts stark verbessert.

Die Besucherzentren in den drei Nationalparks und sechs Naturreservaten organisieren Exkursionen, Aktivtourismus-Anbieter wie Eži (Activa Turisma Centrs Eži | Cēsis | Lenku 7 a | Tel. 64107263 | www.ezi.lv) und Makars (Makars Camping | Sigulda | Peldu 1 | Tel. 29244948 | www.makars.lv) verleihen Fahrräder, Zelte und Kanus samt Ausrüstung oder stellen ganze Tourenprogramme zusammen.

Außerhalb von Touristenzentren wie Jūrmala oder Sigulda sind solche Angebote freilich noch Mangelware. Auf den stillen Straßen Nordvidzemes oder in der Seenplatte Latgales müssen Sie sich ihre Wege selbst suchen. Doch das hat bekanntlich auch seinen Reiz, und manches Paradies, das Sie dabei entdecken werden, haben Sie (noch) ganz für sich allein.

Angeln

Angeln ist in Lettland Volkssport, was nicht wundert in einem Land mit so vielen Flüssen und Seen. Wer in lettischen Gewässern seine Angel auswerfen will, muss sich zuerst einen Angelschein kaufen. Den gibt's in Geschäften mit Angelzubehör, oft auch im Postamt. Notfalls im TIC fragen. An privaten Seen ist zusätzlich eine Erlaubnis des Besitzers und eine Angellizenz nötig, auch in Naturreservaten unterliegt das Angeln Beschränkungen. Detaillierte Informationen bekommen Sie beim Verband der Angler und Jäger (Latvijas makšķernieku un mednieku biedriba) in Rīga | Kungu 8 | Tel. 67212952, oder beim Lettischen Forstamt in Rīga | Kristapa 30 | Tel. 67602075 | www.lvm.lv.

Ballonfahrt

Der erfahrene Ballonpilot Gunārs Dukste bietet Fahrten mit dem Heißluftballon über Rīga an. Ein teures (ab 100 Euro pro Person/Std.), aber unvergessliches Erlebnis. Buchbar über den Reiseclub Altius | Valguma 8/10 | Tel. 67611614 | www.altius.lv.

Golf

Große Golfplätze hat Lettland nur wenige. Die modernste (18-Loch-) Anlage finden Sie am nördlichen Rand Rīgas am Kiš-See: der von Eishockeystar Sandis Ozoliņš gegründete Ozo-Golfplatz (www.ozogolf.lv).

Kanu & Kajak

Lettlands Flüsse bieten 2000 km Paddelstrecken von gemächlich bis wild. Schönstes Revier ist der Gauja-Nationalpark. Die Gauja ist auch für weniger geübte Paddler geeignet. Sportlicher geht's auf ihrem Nebenfluss, der stromschnellenreichen Amata zu. Schöne Kanuflüsse sind auch die Abava in der Kurländischen Schweiz, die geheimnisvolle Salaca im Nordosten und natürlich die Daugava. Wenn Sie Lettland auf dem größten Strom des Baltikums durchqueren, sind sie 360 km unterwegs. Kanutipps für Lettland und Bootsverleih: Campo | Tel. 29222339 | www.laivas.lv. Eine komplette Kanuwanderkarte für ganz Lettland gibt es noch nicht, aber gute und sehr detaillierte Karten für populäre Reviere wie Gauja-Tal und Salaca. Erhältlich sind sie in der Fachbuchhandlung Jāņa sēta in Rīga (Elizabetes 83-85 | www.kartes.lv).

Radwandern

Mit seinen sanften Hügeln und weiten Ebenen ist Lettland für ausgedehnte Radtouren wie geschaffen. An Radwegen mangelt es allerdings noch, ebenso an ausgewiesenen Routen. Empfehlenswert für einen landesweiten Überblick ist die Latvijas velomaršrutu karte, zu beziehen über größere Buchläden oder die örtlichen Tourismusbüros. Meiden Sie möglichst Fernverkehrsstraßen, man nimmt dort wenig Rücksicht auf Radfahrer. Weichen Sie lieber auf Nebenstraßen aus. Unangenehm sind nur die Schotterpisten, die in den ländlichen Regionen noch sehr verbreitet sind. Aktuelle Infos zum Thema Radwandern in Lettland gibt's unter www.traveller.lv oder bei den lettischen Fahrradkurieren www.velokurjers.lv.

Reiten

Viele Anbieter von Urlaub auf dem Bauernhof haben auch an Reitmöglichkeiten für Anfänger und Könner gedacht, Reiterhöfe organisieren geführte Touren und Ausritte. Gute Angebote gibt's im Gauja-Nationalpark (Tel. 67974584), eine Liste von Reiterhöfen unter www.traveller.lv.

Segeln & Surfen

Die Ostseeküste, heute Lettlands größtes Revier, war als Grenzgebiet Jahrzehnte lang tabu für den Segelsport. Inzwischen haben sich mehrere Yachtclubs etabliert: Rīga (Sturmana 1a | Tel. 67432564), Liepāja (Veca osmala 41 | Tel. 63426836), Ventspils (Jāņa 19 | Tel. 63621136) und Jūrmala/Lielupe (Vikingu 6 | Tel. 67775391). Hier finden Sie Mitsegelgelegenheiten und können z.T. auch chartern. Wer auf eigenem Kiel nach Lettland oder die Küste entlang segelt, kann zwischen Liepāja und Salacgrīva neun Häfen anlaufen. Aktuelle Infos: www.latviancoast.lv. Beliebtes Binnensegelrevier ist der Usmas-See nördlich von Kuldiga. Hier können Sie auch Boote ausleihen (Tel. 26334500 | www.umas.lv). Stürmisch entwickelt hat sich die Windsurferszene, ihre Hochburg ist Liepāja.

Vögel beobachten

In Lettland nisten Vogelarten, die in Westeuropa längst ausgestorben sind wie Birkhühner, Schwarzstörche, Adler- und seltene Eulenarten. Der Papes-See südlich Liepājas ist ein nordeuropäischer Brennpunkt des Vogelzugs. Über den Landstreifen zwischen Lagune und Küste ziehen von August bis November etwa 10 Mio. Vögel und - europaweit einzigartig - riesige Schwärme von Fledermäusen hinweg. Der WWF hat hier Beobachtungstürme installiert (www.wwf.lv). Seltene Vögel lassen sich außerdem im Teiči-Hochmoor südlich von Madona und im Ķemeri-Nationalpark bei Jūrmala beobachten. Das lettische Fremdenverkehrsamt hat die Broschüre „Naturtourismus in Lettland“ herausgegeben, in der alle Ökoreservate mit Lehrpfaden und Kontaktadressen übersichtlich zusammengefasst sind. Lettlands Ornithologenverband: Rīga | Kalnciema 27 | Tel. 67221580 | www.putni.lv

Weiter zu Kapitel 15

Lettland hat alles, um sich dort wohl zu fühlen: Wunderschöne, vielfältige Landschaften - viele wie unberührt, das ganze Land ein großes Freilichtmuseum des Auf und Ab der Ostseegeschichte. Und natürlich Rīga: eine schöne, moderne und vor Dynamik geradezu zitternde Stadt.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de