bedeckt München 11°

Reiseführer Languedoc-Roussillon:Einkaufen

Kulinaria und Kunsthandwerk: Vom provenzalischen Norden bis zum katalanischen Süden gibt es ein vielfältiges Angebot

Kulinarisches, traditionelles Kunsthandwerk oder edle Weine - bei der Suche nach einem Mitbringsel haben Sie die Qual der Wahl. Und in den Einkaufsstraßen von Montpellier, Narbonne oder Perpignan konzentrieren sich schicke Modeboutiquen und Designerläden mit Wohnaccessoires. Die Öffnungszeiten sind nicht einheitlich geregelt. Wochentags sind die meisten Läden von 9 bis 12.30 und von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Einige Geschäfte sowie Supermärkte sind oft durchgehend und meist auch am Sonntagvormittag geöffnet. Dafür ist besonders in kleinen Orten der Montag für den Einzelhandel Ruhetag. In der Ferienzeit wird von dieser Regel öfters abgewichen.

Espadrilles

Flach oder hochhackig, mit farbenfrohen Streifen, Blümchenmuster oder Strass: Die traditionelle katalanische Stoffsandale erlebt zumindest bei jungen Frauen ein Comeback. Zumeist kommt das leichte Schuhwerk aus China und anderen Billigimportländern. Die schönsten und buntesten Schuhe werden wie im 19. Jh. wieder in St-Laurent-de-Cerdans im Süden von Arles-sur-Tech an der spanischen Grenze hergestellt. Les Toiles du Soleil (Tel. 0468395002 | www.toiles-du-soleil.com) haben die alte Tradition der katalanischen Stoffherstellung in der Fabrik des Orts wiederaufgenommen und produzieren aus Baumwolle und Leinen nicht nur Schuhe, sondern auch Tischtücher oder Vorhänge.

Kunsthandwerk

In den Fremdenverkehrsorten und den Zentren von Montpellier, Perpignan, Narbonne oder Carcassonne gibt es viele kleine Läden, die Kunsthandwerk anbieten: schöne Töpferwaren, originellen Schmuck, handgeflochtene Körbe, Stoffe mit traditionellen provenzalischen oder katalanischen Mustern und dergleichen. Auch auf den Wochenmärkten finden Sie kunsthandwerkliche Produkte.

Märkte

Über den Wochenmarkt in einem der Städtchen und Dörfer zu bummeln ist immer ein Vergnügen. Hier finden sich all die Produkte, denen die französische Küche ihren guten Ruf verdankt. Kleine Produzenten mit wenigen Produkten sind besonders zu empfehlen, denn sie beziehen ihr Gemüse, Geflügel oder den Käse garantiert nicht über den Großhandel. Das gilt auch für Spezialitäten wie verschiedene Honigsorten, den Edelpilzkäse Bleu des Causses, Gewürze, eingemachte Esskastanien, Wurstwaren und die Weine der Region. Hier findet man zuweilen auch ein Souvenir, sei es ein geflochtener Korb, Keramikwaren oder anderes regionales Kunsthandwerk. In der Hochsaison finden in den Badeorten täglich Märkte statt. Beliebt sind auch die Handwerksmärkte, die abends zum Teil bis Mitternacht abgehalten werden.

Musik

Die große Popularität des katalanischen Volkstanzes sardane hat dazu geführt, dass die dazugehörigen Orchester, die coblas, über die Grenzen des Languedoc-Roussillon hinaus bekannt geworden sind. Von ihrer hinreißenden Musik sind zahlreiche CDs auf dem Markt, etwa von der großartigen Cobla Millenaria oder der Cobla Perpinya ("Les plus belles années sardanes").

Supermärkte

Für den (Familien-)Großeinkauf sind die riesigen Supermärkte (hypermarchés) an den Stadträndern gute Einkaufsquellen. Das Sortiment an günstigen Markenartikeln ist im Allgemeinen sehr groß und meist findet man in den Regalen auch regionale Produkte.

Wein

Zum Weinkauf laden zahllose caves (Kellereien), coopératives und viticulteurs (Winzer) ein. Liebhaber folgen den Weinrouten von den Costières de Nîmes über die Coteaux du Languedoc bis hinunter nach Banyuls. Besondere Mitbringsel sind die in schöne Flaschen gefüllten vins doux naturels, also natursüße Weine wie der Muscat de Rivesaltes oder der rote, süße Banyuls.

Weiter zu Kapitel 5

Peter Bausch hat seit über 35 Jahren seinen zweiten Wohnsitz in Südfrankreich. Der Journalist, der acht Monate im Jahr in der Redaktion der Sindelfinger Zeitung arbeitet, ist regelmäßig im Languedoc-Roussillon unterwegs. Der Schwabe schätzt die mediterrane Küche, die Weine, die grandiosen Landschaften und die Gastfreundschaft der Menschen zwischen einsamen Hochebenen und quirligen Städten.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de