bedeckt München 19°

Reiseführer Frankreich:Mit Kindern unterwegs

Disneyland, Schlösser, Weltraum: Frankreich hat auch für seine kleinen Gäste jede Menge Attraktionen im Angebot

MARCO POLO Koautorin Andrea Reidt

Es lohnt sich, vor Ort nach besonderen Aktivitäten für 6- bis 12-Jährige zu fragen. Viele Regionen halten ein umfangreiches Kinderprogramm bereit, zum Beispiel in der Bretagne, wo Sie viele interessante Sport- und Freizeitangebote finden können.

Viele Museen bieten regelmäßig speziell auf Kinder zugeschnittene Führungen an, seltener hingegen gibt es deutschsprachige Audioguides für junge Besucher. Achten Sie in Badeorten auf das Label „Kid“. Diese Orte sind auf Familienurlaub eingestellt.

Weiter zu Kapitel 9

Die Wiesbadener Journalistin Andrea Reidt besuchte als Kind fünf Jahre eine Schule in Nordfrankreich. Studium, Ausbildung und Beruf führten sie nach Paris, in die Auvergne, Normandie, ins Burgund und Languedoc. Familie, Freunde und Frankophilie regen sie oft an, neue französische Regionen zu erkunden und ihre Lieblingsorte von Lille bis Toulouse aufzusuchen.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite