bedeckt München 19°

Reiseführer Frankreich:Geschichte

MARCO POLO Koautorin Andrea Reidt

Bis 8000 v. Chr.

Ende der Altsteinzeit; bedeutende Höhlenmalereien entstehen in Südwestfrankreich

58–52 v. Chr.

Julius Cäsar erobert Gallien und teilt es in römische Provinzen ein

481–751 n. Chr.

Herrschaft der Merowingerkönige

751–987

Herrschaft der Karolingerkönige

1226–70

Unter Ludwig IX., genannt der Heilige, wird Frankreich zum größten Königreich Europas

1337–1453

Hundertjähriger Krieg gegen England

1562–98

Religionskriege zwischen Katholiken und Protestanten

1598

Edikt von Nantes mit Religionsfreiheit und Bürgerrechten für Hugenotten

1685

Ludwig XIV. hebt das Edikt auf, Verfolgungen und Massenflucht von Protestanten

1789–99

Französische Revolution

1804

Napoleon lässt sich zum Kaiser krönen

1852–70

Zweite Republik und zweites Kaiserreich unter Napoleon III.

1870–1914

Dritte Republik

1914–18

Erster Weltkrieg. Die Westfront verläuft durch ganz Frankreich, verlustreicher Stellungskrieg

1940–44

Deutsche Besetzung Frankreichs, Vichy-Regierung; Général de Gaulle führt den Widerstand von England aus

1944

Landung der Alliierten in der Normandie

1946–58

Vierte Republik

1958

Fünfte Republik unter Präsident Charles de Gaulle

1981–95

Nach Georges Pompidou und Valéry Giscard d'Estaing wird François Mitterrand Präsident

1995–2007

Präsidentschaft Jacques Chiracs

2007

Nicolas Sarkozy wird zum Präsidenten gewählt

2011

Die Eurokrise zieht auch Frankreich in Mitleidenschaft

Weiter zu Kapitel 12

Die Wiesbadener Journalistin Andrea Reidt besuchte als Kind fünf Jahre eine Schule in Nordfrankreich. Studium, Ausbildung und Beruf führten sie nach Paris, in die Auvergne, Normandie, ins Burgund und Languedoc. Familie, Freunde und Frankophilie regen sie oft an, neue französische Regionen zu erkunden und ihre Lieblingsorte von Lille bis Toulouse aufzusuchen.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite