bedeckt München 13°

Reiseführer China:Spezialitäten

Speisen aus der Garküche

baozi

große gedämpfte Hefeklöße, gefüllt mit Hackfleisch, Gemüse oder süßer Bohnenpaste (dousha)

jiaozi

halbmondförmige Teigtaschen, zumeist mit Schweinefleisch gefüllt, die gekocht (shuijiao), gedämpft (zhengjiao) oder knusprig gebraten (guotie, „Pfannenkleber“) angeboten werden

miantiao

dünne Nudeln, meist in der Brühe und mit Fleisch, Huhn oder Gemüse serviert; in Sojasauce gebraten heißen sie chaomian

xiaolong bao

die Miniaturvariante der baozi, besonders köstlich mit Krabbenfleisch

Speisen im Restaurant

beijing kaoya

Pekingente; besonders lecker: die knusprige Haut

gongbao jiding

Hühnchenwürfel „auf Palast-Art“ mit Erdnüssen und Chilischoten

gulaorou

frittiertes Schweinefleisch, süßsauer

guoba

knusprige Reiskrusten, mit einer aromatischen Sauce übergossen

huiguorou

zweimal gebratenes Schweinefleisch

huoguo

Feuertopf, ein Fondue mit Fleisch und Gemüse, mit hauchdünn geschnittenem Lammfleisch eine nordchinesisch-mongolische Winterspezialität (auch shuan yangrou genannt), als Sichuan-Feuertopf oft höllisch scharf

jiaohuazi ji

„Bettlerhuhn“, zart in Lehm oder Folie gebacken

luohan zhai

buddhistische Fastenspeise aus verschiedenen Gemüsen

mapo doufu

scharfer „Tofu nach Art der pockennarbigen Alten“ mit Hackfleisch, Bohnenpaste und Chilischoten

shizitou

„Löwenköpfe“: Hackfleischklöße mit Kohl in dunkler Sauce

Weiter zu Kapitel 13

Als Dr. Hans-Wilm Schütte nach dem Abitur 1967 beschloss, Chinesisch in Wort und Schrift zu lernen, ahnte er nicht, dass diese Wahl sein Leben prägen sollte. Als Sinologe begann er bald, sich mit China ein ganzes kulturelles Universum zu erschließen. Seit 1989 widmet er sich dem Land als freiberuflicher Publizist und universitärer Lehrbeauftragter und bereist es, auch als Reiseleiter, ein- bis zweimal im Jahr.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite