bedeckt München 22°

Reiseführer Budapest:Spezialitäten

Barackos gombóc

Knödel aus Kartoffelteig mit einer Aprikose darin

Dobos-torta

berühmte Torte aus sechs Biskuitböden, Schokoladenbuttercreme und Karamellglasur

Gesztenyepüré

Dessert aus Maronen

Gulyásleves

Gulaschsuppe

Gundel-palacsinta

Palatschinken (Pfannkuchen) mit Füllung (Walnüsse, Orangeat, Rosinen, Rum) und einer Schokoladensauce

Halászlé

Fischsuppe, üblicherweise aus mehreren Fischsorten wie Karpfen, Wels, Barsch

Hortobágyi palacsinta

Palatschinken, gefüllt mit Hühnerbrusthack, saurer Sahne, Zwiebel, Paprika und Tomate

Lángos

in Fett ausgebackener Fladen aus Hefe-Kartoffel-Teig, den es mit vielen Füllungen gibt

Lecsó

Gemüsegericht aus Tomaten, Paprikaschoten und Zwiebeln, als Beilage oder als Eintopf

Paprikás csirke

Huhn, in gedünsteten und mit Paprikapulver bestreuten Zwiebeln angebraten und mit einer Saure-Sahne-Sauce serviert

Rántott

Gerichte mit einer Panade (Fleisch oder Fisch). Es gibt auch paniertes Gemüse, zumeist als Vorspeise, wie rántott karfiol (Blumenkohl) oder rántott gombafejek (Champignons)

Töltött káposzta

Ungarns Krautwickel. Weitere typische töltött-Gerichte: gefüllte Zwiebel (töltött hagyma) und Paprika (töltött paprika)

Túrós rétes

Quarkstrudel, gibt es in zahlreichen süßen und herzhaften Varianten

Vörösboros meggyleves

beliebte Fruchtsuppe, die „beschwipste Sauerkirschsuppe“

Weiter zu Kapitel 16

Der Reisejournalist und Übersetzer Matthias Eickhoff ist seit 25 Jahren von der Vielseitigkeit Budapests fasziniert: „Die Donaumetropole ist eine der spannendsten und attraktivsten Städte Mitteleuropas, die ihre Traditionen bewahrt und immer offen für neue Trends ist. Budapest ist voller Dynamik.“ Auch privat ist Matthias Eickhoff mit Budapest eng verbunden, da seine Frau aus der ungarischen Hauptstadt stammt.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite