bedeckt München

Reiseführer Bangkok:Special Sehenswertes

Entspannen & Genießen

Das Health Land an den Straßen Srinakarin, Sathorn, Pinklao, Ekkamai, Chaeng Wattana und Asok www.healthlandspa.com tgl. 9–23 Uhr bietet in der Stadt gleich mehrere Wellnessoasen an. Schon beim Eintritt in die wunderschön gestylten Spas spüren Sie vollendete Harmonie. Und bei einer Aromatherapie-Massage oder einem Milchbad im Jacuzzi entschweben Sie in den siebten Wohlfühlhimmel. Das Health Land kann sich mit den Spas der Tophotels messen, ist aber deutlich günstiger. Eine zweistündige traditionelle Thaimassage kostet z. B. nur 11 Euro. Günstiger sind nicht einmal die vielen einfachen Massageläden, die Sie in Bangkok an jeder Ecke finden. Teurer geht's natürlich auch: Wie eine Königin oder ein König werden Sie sich fühlen beim vierstündigen Rundumverwöhnpaket Royal Thai Package für 240 Euro.

Richtig fit!

Wollen Sie mal so richtig in Schwung kommen? Dann rauf aufs Mountainbike und raus ins Grüne! Dorthin, wo Bauern zu ihren Gemüsefeldern paddeln und Holzhäuser auf Pfählen stehen, wo dichte Vegetation und alte Tempelruinen auf Entdecker warten. Am Rand der großen Stadt ist Bangkok stellenweise noch fast so wie vor 100 Jahren. Die Tourguides von Grasshopper Adventures Ratchadamnoen Road 57 nahe Khao San Road 02 2800832 www.grasshopperadventures.com Di, Do, So, bei Gruppen ab vier Personen auch tgl. lotsen Radler in Gruppen von maximal acht Personen auf der Tour Bangkok Countryside dorthin. Falls Sie unterwegs zweifeln, ob Sie tatsächlich noch ganz nah an der Millionenmetropole sind, dann schauen Sie einfach auf die Hochhäuser in der Ferne. Der Tagestrip inklusive Lunch kostet 40 Euro. Mindestens einen Tag vorher buchen!

Thaiboxen

Muay thai, das Thaiboxen, gilt als härteste Kampfsportart der Welt. Erlaubt sind Schläge mit Fäusten und Ellenbogen, Tritte mit den Füßen und Stöße mit den Knien. Aber Thailands Nationalsport ist trotzdem nicht einfach eine wüste Schlägerei im Ring, sondern eine jahrhundertealte Tradition, verbunden mit zeremoniellen Regeln. Jeder Kampf wird von den Boxern mit ritualisierten Tänzen und Beschwörungen eröffnet. In Bangkok steigen die besten Boxer des Landes in den Ring: im Ratchadamnoen Stadium Ratchadamnoen Nok Avenue 1 nahe Khao San Road Eintritt 500–2000 Baht Mo und Mi ab 18 Uhr, Do 17 und 21 Uhr, So 16 und 20 Uhr sowie im Lumpini Boxing Stadium Rama IV Road beim Lumphini Park www.muaythailumpini.com Eintritt 1000–2000 Baht Di und Fr 18.30 Uhr, Sa 15.30 und 20 Uhr .

Weiter zu Kapitel 19

Als der Journalist Wilfried Hahn 1978 zum ersten Mal in Thailands Hauptstadt kam, standen dort noch keine Hochhäuser. Heute lebt er jedes Winterhalbjahr in Thailand und besucht Bangkok regelmäßig. „Diese Stadt“, sagt er, „ist unglaublich spannend. Bangkok kann man nicht erobern, Bangkok erobert Sie!“ Für MARCO POLO schreibt Wilfried Hahn auch die Bände Thailand, Ko Samui, Krabi und Phuket.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de