Reisebuch Dorschlebertran und Vulkane

Arthúr Bollason beschreibt Islands Natur und seine Menschen aus Sicht eines Insiders - der Journalist und Schriftsteller lebt auf der Insel. Nach der Lektüre ist man gerüstet für den Island-Urlaub.

Von Tanja Koch

Der Tourismus in Island boomt, und daran hat Arthúr Bollason gehörigen Anteil. Als Journalist, Schriftsteller und Übersetzer hat er viel dafür getan, dass seine Heimat in Deutschland bekannter wird - ebenso in seiner Rolle als Öffentlichkeitsarbeiter für die Fluggesellschaft Icelandair in Deutschland. Damit die Gäste, wenn sie einmal auf der Insel sind, nicht verloren in den nordatlantischen Winden stehen, hat Bollason nun "Das Island-Lesebuch" veröffentlicht. Es ist so schwer, dass man in Island garantiert nicht davongeblasen wird, wenn man es in Händen hält. Vor allem verspricht es aber, dass man darin alles findet, was man über Island wissen muss. In einer "lebenslangen Recherche", so Bollason, habe er das umfassende Wissen über Land und Leute zusammengetragen. Das Lesebuch ist eine Länderkunde, die sich speziell an Reisende richtet.

Im ersten Kapitel widmet sich Bollason der wohl für Island kennzeichnendsten Sache: der Natur. Detailliert beschreibt er Phänomene wie Vulkanausbrüche und heiße Quellen. Und er wendet sich den für Island charakteristischen Moosen zu - rund 500 verschiedene Arten gibt es - sowie dem Papageitaucher, der ein Wahrzeichen Islands geworden ist.

Dann geht es sehr viel um die Menschen - und was sie zu dem gemacht hat, was sie sind. Wer die wirtschaftliche Entwicklung der Insel, ihr Rechtssystem und die politische Struktur in Ansätzen kennt und weiß, wie vergleichsweise gut es um die Frauenrechte auf Island bestellt ist, der wird schneller Zugang finden zu einem Land, das aufgrund seiner Lage einen eigenen Menschenschlag beheimatet. Der Dorschlebertran zu einem Allheilmittel erkoren hat. Und Anglizismen nicht besonders schätzt, weshalb es zum Beispiel für CD und Computer eigene Wortschöpfungen gibt.

Ob man all das, wie der Untertitel des Buches suggeriert, wirklich wissen muss, ist fraglich. Aber nach der Lektüre kann niemand behaupten, seinen Island-Urlaub ungenügend vorbereitet angetreten zu haben.

Arthúr Björgvin Bollason: Das Island-Lesebuch. Alles, was Sie über Island wissen müssen. Mana-Verlag, Berlin 2017. 424 Seiten, 27,50 Euro.