Reiseblog "Spotted by Locals":Lieblingsplätze der Insider

Genießer-Café in Hamburg, die beste Fado-Bar Lissabons: In diesem ausgezeichneten City-Blog verraten Einheimische, wohin man in 20 europäischen Städten wirklich gehen sollte.

11 Bilder

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

1 / 11

In Reiseführern finden Touristen "Städte-Klassiker", doch selten steht darin, wo der beste Platz für ein Picknick ist, wann ganz besondere Clubs einmal im Monat öffnen oder wo man die passende Kleidung dafür findet. So erging es auch Sanne und Bart van Poll, einem reisebegeisterten Ehepaar aus Amsterdam.

Auf einer Städtetour durch Brüssel vor zwei Jahren beschlossen sie, die Lieblingsorte eines lokalen Bloggers aufzusuchen - und waren begeistert. Diese Plätze hätten sie bei ihrer Städtereise verpasst, wenn sie sich allein mit dem Reiseführer durchgeschlagen hätten. Das Erlebnis inspirierte sie zur Gründung des City-Blogs "Spotted by Locals" - mit weitreichenden Folgen für ihr persönliches Leben: Inzwischen hat das Paar seine Jobs gekündigt und reist.

Schließlich treffen sich die van Polls mit jedem Einheimischen persönlich, bevor er für das Blog-Netzwerk schreibt. In 20 Städten Europas von London über Berlin und Madrid bis hin zu Ljubljana verraten nun schon 80 Einheimische ihre Lieblingsplätze. Es sollen noch mehr werden, sowohl Blogger als auch Städte.

Viele der Blogger sind unter 30 Jahre alt, aber auch über 50-Jährige sind vertreten - gemeinsam ist ihnen die Liebe zu ihrer Stadt.

Für ihre aktuellen Insider-Tipps wurde Spotted by Locals bereits ausgezeichnet: 2009 mit dem Lonely Planet Award für den besten Reise-Blog einer Gruppe sowie 2008 mit dem Mashable Open Web Award in der Kategorie Reise.

Wer eine Stadt online erkunden will, kann sich die Tipps nach Stadtgebieten oder nach Kategorien sortiert ansehen, von Kunst&Kultur über Snacks, Bars, Kino oder Theater bis hin zu Oasen der Entspannung.

Selbst geschossene Fotos illustrieren die Empfehlungen und auf Stadtplänen sind die gepriesene Bar oder Stadtinsel markiert.

Lust auf Stöbern bekommen? Sueddeutsche.de hat zehn Tipps aus zehn Städten ausgesucht - von der Badeinsel in der Spree bis zur Bar in Lissabon, in der Einheimische dem Fado lauschen ...

Foto: Sanne und Bart van Poll, Spotted by Locals

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

2 / 11

Sketch, London

"Die perfekte Kombination aus Glamour und Exzentrik finden Sie im Sketch. Es besteht aus einigen Bars und Restaurants - eines hat sogar einen Michelin-Stern. Dennoch ist die Hauptattraktion im Sketch die schrullige Einrichtung.

Obwohl jeder Raum einzigartig ist, bleibt das Design in sich schlüssig: opulent, aufregend, verführerisch.

Eine traditionelle und trotzdem schicke englische Erfahrung bietet der Parlour Room mit High Tea am Nachmittag zwischen 15 und 19.30 Uhr. Für 30 Pfund bekommt man eine Auswahl fabelhafter Kuchen, traditioneller Sandwichs, Tee und ein Glas Champagner, um all das runterzuspülen.

The Gallery, die tagsüber wechselnde kulturelle Ausstellungen zeigt, verwandelt sich nachts in ein Restaurant, in dem ein DJ bis zwei Uhr morgens auflegt. Solange man dort ist, sollte man die East Bar im rückwärtigen Teil der Gallery aufsuchen: Diese intime Bar ist der perfekte Ort für einen köstlichen Tai Tai oder einen Lovely Blubbly Cocktail.

Über der East Bar führen zwei Treppen zu einer Etage mit wahllos verteilten weißen Würfeln zwischen gigantischen Eierschalen und Raumschiffen - natürlich sind das die Toiletten.

In ihrem Raumschiff-Würfel werden Sie von interessanten Lauten begrüßt wie muhenden Kühen, Lachen oder nicht jugendfreien Schreien.

Überflüssig zu erwähnen, dass man sich nach einer kurzen Weile im Sketch fühlt, als ob man in eine geheime und ungewöhnliche kleine Welt gestolpert sei - die man nicht mehr verlassen möchte."

Details: Sketch (Kategorien: Kunst & Kultur, Bars, Kaffee & Tee, Musik, Restaurants) High Tea 30 Pfund, 9 Conduit Street, Mayfair, London, Montag bis Samstag.

Text: Deanna Romano, Foto: Sketch, Spotted by Locals London

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

3 / 11

Tasca do Jaime, Lissabon

"Fado mit einem großen F: Mein Computerprogramm hat sich gerade geschlossen, ohne dass ich meinen Text vorher sichern konnte - vielleicht ein Zeichen? Ehrlich gesagt, habe ich diesen Fado-Ort die letzten Monate selbstsüchtig für mich behalten. Nun habe ich mich doch dazu durchgerungen, ihn mit den Spotted by Locals-Freunden zu teilen.

Fado ist beinahe ein Synonym für Lissabon, doch mit der immer größeren Bekanntheit gibt es auch negative Begleiterscheinungen wie Touristen-Speisekarten, inflationäre Preise und so weiter.

Tasca do Jaime hingegen bleibt der Tradition treu: Fado ohne anderes Brimborium.

Gut, man kann auch hier frittierten Fisch essen und am Hauswein nippen - doch dreht sich alles um die Musiker.

Wer sich unterhält, während sie singen, muss mit einer Ermahnung rechnen.

In dieser kleinen Sardinenbüchse mit sechs Tischen und Stehplätzen drängen sich Senhoras aus der Nachbarschaft, die den Text der Fadista mitflüstern, Großväter, die ihr erstes Getränk zur Baröffnung am Nachmittag trinken und auch eine Handvoll Touristen, die es schafft, sich auch noch hineinzuquetschen.

Dieses bescheidene Loch in der Mauer beherbergt eine zwanzigjährige Geschichte und ich verspreche, es wird Ihnen unvergesslich bleiben."

Details: Tasca do Jaime (Kategorie: Musik), freier Eintritt; Rua da Graça 91, Alfama & Graça; Fado am Samstag und Sonntag, 16 bis 20 Uhr.

Text: Maureen Moore, Foto: Hector Olguin, Spotted by Locals Lissabon

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

4 / 11

Chelsea Record, Antwerpen

"Sie sind auf der Suche nach einer bestimmten alten Platte, haben Sie aber noch nicht gefunden? Dann gehen Sie in diesen wunderbaren Laden und schauen sich um.

Meistens findet man hier genau diesen einen Schatz.

Der Laden ist so gut sortiert, dass hier die Plattensuche wirklich einfach ist.

Und wer zu faul zum Suchen ist, lässt suchen."

Chelsea Record (Kategorien Musik, Einkauf / freier Eintritt), Kloosterstraat 10, Sint Andries, Dienstag bis Sonntag 11 - 18 Uhr

Text & Foto: Tanguy Ottomer, Spotted by Locals Antwerpen

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

5 / 11

Club Killers, Stockholm

"Er ist nur einmal im Monat an jedem letzten Mittwoch, so dass Sie Glück haben müssen, genau dann in Stockholm zu sein. Ich selbst verpasse diesen Club selten: In dieser Nacht voller Ska, Reggae und Rocksteady fällt es schwer, nicht zu tanzen - und genau deswegen kommen die Leute.

Eigentlich ist diese Menschenmenge ja kaum zum Tanzen zu bewegen - doch wenn im Club Killers die Band loslegt, kann sie gar nicht anders.

Die Stimmung ist fantastisch!

Die ganze Nacht wird wunderbare Musik gespielt, doch der Höhepunkt ist natürlich die Band Killers: Mit ihrer 17-Mann-Big-Band und unter anderem Trompeten, Posaunen und Saxophon betreten sie eine halbe Stunde vor Mitternacht die Bühne und bleiben für eine Stunde.

Begleitet werden die Killers stets von Anna-Maria Espinosa, einer Sängerin mit einer eindringlich schönen Stimme, sowie Whales Ofili. Dazu kommt stets ein geheimer Gast - schon einige der bekannteren schwedischen Künstler traten hier auf wie Robyn, Håkan Hellström und Moneybrother.

Als der neue Indie Club Strand in Hornstull eröffnete, zog auch der Club Killers hierher. Der Club ist zwar offen für alle, aber kommen Sie nicht zu spät zu den Killer-Nächten - es kann voll werden."

Details: Club Killers (Kategorien: Bars, Musik), Eintritt 120 schwedische Kronen, Hornstulls Strand 4, Södermalm, am letzten Mittwoch jeden Monats von 20 bis 3 Uhr

Text & Foto: Lotta Zachrisson, Spotted by Locals Stockholm

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

6 / 11

Boqueria, Barcelona

"Mittagessen im Boqueria Markt ist eines der bestgehütetsten Geheimnisse der Einheimischen. Sie würden nicht darauf kommen, in einer Markthalle essen zu gehen, oder?

Das müssen Sie unbedingt machen - schließlich liegt der Markt mitten im Herzen von Barcelona und beherbergt einige der besten Restaurants der Stadt.

Bestellen Sie den frischesten Fisch, köstliche Pizzas oder Tapas in einer der zahlreichen kleinen Bars und Lokale wie El Quim, Pintxo oder Antonios Restaurant.

Wer nur Durst hat oder Lust auf eine Kleinigkeit, kauft frisch zubereiteten Fruchtsalat oder Obstsäfte.

Betreten Sie die Markthalle von der Rambla aus, spazieren Sie erst von Stand zu Stand und bewundern Sie die schönen Früchte- und Gemüsearrangements, bevor Sie in den hinteren Teil der Boqueria kommen: Dort kaufen nicht nur Restaurants für ihre Menüs ein, hier finden Sie auch sämtliche Lokale für Ihre Mittagspause."

Details: Boqueria (Kategorie Bars, Restaurants), Tapas bei El Quim ab drei Euro, Plaza de la Boqueria, El Raval, Montag bis Samstag 8 bis 20:30 Uhr.

Text & Foto: Sonja Pöhlmann, Spotted by Locals Barcelona

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

7 / 11

Badeschiff, Berlin

"Sie wollen schwimmen? Besuchen Sie das 'Badeschiff'!

Stellen Sie sich einen normalen Pool vor. Und nun stellen Sie sich denselben normalen Pool im Wasser schwimmend wie ein Boot vor. Nun fügen Sie noch den Fluss Spree hinzu - und Sie haben einen lässigen Ort zum Entspannen und für ein wenig Strandatmosphäre im hektischen Berlin.

Während Sie im Pool in der Spree schwimmen, genießen Sie den Blick auf den Fluss und die urbane Szenerie: Brücken, Appartements, Bürogebäude - und ein Schiffswrack. Manchmal kommt ein Boot vorbei.

Wer nicht schwimmt, geht für einen Drink an die Bar oder entspannt auf dem Sandstrand. Manchmal spielt Livemusik oder ein DJ legt auf.

Der Eintritt ist überraschend billig - nur drei Euro, Kinder unter zwölf Jahren zahlen 1,50 Euro.

Das 'Badeschiff' zeigt, was für eine kreative Stadt Berlin ist. Ich liebe sie."

Details: Badeschiff (Kategorie Bars, Relaxing), Eintritt drei Euro, Eichenstraße 4, Treptow, Berlin; täglich von 8 Uhr an, open end

Text & Foto: Herrmann Königs, Spotted by Locals Berlin

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

8 / 11

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

9 / 11

Sixties, Madrid

"Wenn Sie sich fühlen wollen wie ein Statist in einem Austin-Powers-Film, finden Sie hier das passende Outfit!

Der kleine Laden ist voller verrückter Kleider und Shirts, Taschen und Accessoires.

Hier kann man Secondhand-Sachen kaufen sowie Eigenproduktionen des Geschäftsinhabers und anderer Madrider Kunsthandwerker.

Ich liebe es, dass die Stücke Originale sind oder nur in geringer Stückzahl hergestellt werden. Der Laden ist vollgepackt, also dauert es etwas, durch dieses Schatzkästchen zu stöbern.

Das Sixties ist eine wunderbare Alternative zu den großen Ladenketten, denn die Preise können sich durchaus mit der Massenware messen, doch die Stücke sind Unikate."

Details: Sixties (Kategorie: Einkauf), Kleid für 25 Euro; Espíritu Santo 1, Chueca & Malasaña, Montag bis Samstag, 12 - 14.30 Uhr & 17.30 - 21 Uhr.

Text & Foto: Nikko Hinderstein, Spotted by Locals Madrid

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

10 / 11

Île de la Cité, Paris

"Wenn das Wetter wärmer wird und die Blumen blühen, suchen Einwohner und auch Touristen nach einem Platz für eine typische Pariser Freizeitbeschäftigung - dem Picknick.

Auch wenn die Stadt großartig ist und es keinen Mangel hat an wunderbaren Orten für ein Picknick, ist mein liebster Platz die Spitze der Île de la Cité, mitten in der Seine, mitten in der Stadt.

Um zu der Insel zu gelangen nehmen Sie die Metro zur Haltestelle Pont Neuf (Linie 7) und laufen Sie geradewegs über die Brücke. Folgen Sie den Schildern "Vedettes de Pont Neuf", einem Anbieter von Schiffstouren, die an der Insel starten. Spazieren Sie die Treppen hinunter und bis zur Inselspitze und Sie werden mit einem der schönsten Blicke in Paris belohnt.

Winken Sie den Touristen auf den vorbeifahrenden Booten zu - sie versüßen ihnen so den Tag.

Die Île de la Cité ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen und für einen Blick auf den Sonnenuntergang. Bringen Sie Baguette, französischen Käse und eine Flasche Wein mit und Sie erleben einen perfekten Abend in Paris."

Details: Île de la Cité (Kategorie: Relaxing), an der Brücke Pont Neuf, Seine, nahe dem Louvre

Text & Foto: Kathryn Frengs, Spotted by Locals Paris

Spotted by Locals Reiseblog Europa Städte Insider Tipps, Spotted by Locals

Quelle: SZ

11 / 11

Herr Max, Hamburg

"Oh mein Gott, diese Kuchen sind eine einzigartige Erfahrung! Ich hatte noch niemals in einem Stück Himbeerkuchen mehr Himbeeren. Und weil ich natürlich bei meinen Freunden auch probiert habe, kann ich sagen: Noch nie war ein Käsekuchen cremiger. Es ist eine Geschmacksexplosion auf der Zunge. Herr Max hat sein Handwerk wirklich gelernt.

Aber hüten Sie sich vor den Gefahren für Ihr Gewicht: Ich bin schon dabei, meine nächsten Besuche zu planen, denn es gibt dort so viele Sorten zu probieren.

Ein Kuchen schaut noch leckerer aus als der andere, und wie könnte ich bei so einer Versuchung wie Schokoladen-Mousse-Torte oder Zitronentarte widerstehen?

An diesem malerischen Ort mit seinen alten Kacheln und dem Potpourri aus Stühlen und Tischen fühlt man sich ein wenig wie ein Kind, das Kaffeekränzchen spielt und sich wie Alice im Wunderland fühlt.

Also setzen Sie sich, seien Sie entzückt, probieren Sie ein Stück Kuchen - und grinsen Sie wie die Grinsekatze."

Details: Herr Max (Kategorien: Kaffee & Tee, Snacks), Stück Torte drei Euro, Schulterblatt 12, Schanze, Dienstag bis Samstag 10 - 19 Uhr, Sonntag 13 - 17 Uhr.

Text: Valeska Bolze, Foto: Philipp Reiss, Spotted by Locals Hamburg

(sueddeutsche.de/kaeb/cmat)

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB