Und zum anderen, weil viele der wenigen hundert Bewohner, vor allem die in Baker, in Wohnanhängern oder anderweitigen mobile homes leben - und das oft seit Jahrzehnten. Ein Paradox, denn weder Beatty noch Baker haftet etwas Provisorisches an. Eher schon haben manche Ecken den Behauptungswillen von Ruinen: diverse Errungenschaften, die trotz nunmehriger Nutzlosigkeit und sichtlichen Verfalls nicht endgültig weichen wollen.

Bild: Pamela Littky 1. April 2014, 07:132014-04-01 07:13:36 © SZ vom 27.3.2014/kaeb