Reise-Umfrage Britische Mode-Sünden

Socken in Sandalen: Die Briten sind laut einer Umfrage die am schlechtesten angezogenen Touristen Europas - und auch die Deutschen belegten eine Top-Platzierung.

Die Briten sind die schlechtest angezogenen Touristen Europas - aber die Deutschen folgen ihnen auf den Fuß. Das ergab eine Umfrage der Reise-Website TripAdvisor, für die rund 2700 europäische Reisende befragt wurden.

Danach gaben 36 Prozent der befragten Briten an, sich im Urlaub abenteuerlicher als gewöhnlich zu kleiden - die Bewohner der Insel sind ähnlich wie die Deutschen für Mode-Fauxpas wie Socken in Sandalen bekannt. Die elegantesten Reisenden stammen demnach aus Italien und Frankreich.

In der Erhebung wurde auch gefragt, wie sehr die Europäer im Urlaub von der Arbeit abschalten können. Demnach gaben 87 Prozent der Franzosen an, sie läsen auch in den Ferien ihre beruflichen Emails - im Gegensatz zu lediglich einem Viertel der Briten. Während 93 Prozent der Briten nach eigener Darstellung versuchen, sich in der Landessprache des jeweiligen Urlaubslands zu verständigen, sagten 20 Prozent der Franzosen, sie gäben sich keinerlei Mühe mit der fremden Sprache.

Dumme Fragen von Touristen

"Wann wird der Nebel abgedreht?"