Kolumne "Mitten in ...""Love you, England!"

In Harrogate teilt der Gast aus Deutschland mit einem kellnernden Lord nicht nur die Begeisterung für britische Nachspeisen. Im Bayerischen Wald dagegen sollten untrainierte Großstädter nicht auf Mitgefühl hoffen.

Mitten in ... Harrogate

Ein letztes Mal Urlaub in England: Denn vielleicht wird nach dem Brexit alles ganz kompliziert. Im Yorkshire ist alles wie früher, Wolkenschatten über Feldern, Schafherden, gotische Ruinen, verschlafene Dörfer mit gemütlichen Pubs. In einem bedient ein junger Mann, der sich wundert, dass diese Deutschen sogar "Eton Mess" kennen, die Süßigkeit aus zerbrochenem Baiser, Schlagsahne und zerstampften Erdbeeren, eine echte Sauerei. Er wohne im Manor House am Ende der Straße, wir könnten ihn gern besuchen. Machen wir - und googeln vorher: Da wohnt eine der ältesten Familien Englands, berühmt seit dem zwölften Jahrhundert, einer von ihnen weltberühmt durch eine historische Tat. Welche, sagen wir nicht, Datenschutz. Der jobbende Kellner ist ein Lord. Beim Besuch im Familiensitz beklagen wir einvernehmlich den Brexit. Love you, England!

Gustav Seibt

SZ vom 19. Oktober 2018

Bild: Marc Herold 14. Oktober 2018, 08:312018-10-14 08:31:49 © SZ/edi