bedeckt München 16°

Polen:Bier im Busch

(Foto: Cud nad Wisla)

In Warschau ziehen gerade viele Clubs an die Weichsel. In den Freiluftbars gibt es jeden Abend Konzerte, gutes Bier und merkwürdige Sirup-Mixgetränke. Auf den Liegestühlen trifft man Menschen, die mit wenig Geld viel Spaß haben können.

Das Wunder an der Weichsel war eine blutige Angelegenheit. Im August 1920 gelang es Józef Piłsudski (damals polnischer Staatschef und Oberbefehlshaber der Armee, heute Nationalheld), den Einmarsch der Roten Armee in Warschau zu verhindern. Das hatte den Polen keiner zugetraut. Weniger blutig, aber ebenfalls überraschend ist das neue Wunder an der Weichsel. Hängematten in den Bäumen am Ufer, junge Menschen, die sich den Fluss erpaddeln, und jeden Abend Konzerte an der Promenade, die noch mehr Baustelle als Flaniermeile ist.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Fehlbildungen
Quälende Unsicherheit
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Siemens
Der halbierte Konzern
Teaser image
Zahlungsverkehr
Zwölf Cent fürs Anmelden