bedeckt München 30°

Paris:Ein Gedicht

Willi's Wine Bar erzählt im Großformat die Trinkkultur jener Stadt, die sich momentan vom Schock der jüngsten Anschläge zu erholen sucht.

Von Joseph Hanimann

Dieser Ort erzählt Geschichte auf seinen Wänden. Großformatig zeugen Plakate von 35 Jahren Pariser Trinkkultur, die sich gegenwärtig vom Schock der jüngsten Attentate in der Stadt zu erholen sucht. "Boire" reimt sich auf "voir", dachte der Brite Mark Williamson, als er 1980 in einem ehemaligen Schwulenlokal zwischen Bibliothèque Nationale und Jardin du Palais Royal sein Lokal aufmachte. Fast jedes Jahr wird seither ein Künstler mit dem Entwerfen eines Plakats beauftragt. Die Bildvariationen zum Thema Flasche und Glas in limitierter Auflage, die eingerollt neben den echten Flaschen zum Kauf bereitstehen, kosten zwischen 45 und 800 Euro.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Blonde woman using smartphone and using bank card at home model released Symbolfoto property release
Mulit-Banking-Apps
Beim Geld hört die Treue auf
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Deutschland
Urlaub im Seen-Paradies
Überwachung
Das große Schnüffeln
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite