Paris:Ein Gedicht

Lesezeit: 2 min

Willi's Wine Bar erzählt im Großformat die Trinkkultur jener Stadt, die sich momentan vom Schock der jüngsten Anschläge zu erholen sucht.

Von Joseph Hanimann

Dieser Ort erzählt Geschichte auf seinen Wänden. Großformatig zeugen Plakate von 35 Jahren Pariser Trinkkultur, die sich gegenwärtig vom Schock der jüngsten Attentate in der Stadt zu erholen sucht. "Boire" reimt sich auf "voir", dachte der Brite Mark Williamson, als er 1980 in einem ehemaligen Schwulenlokal zwischen Bibliothèque Nationale und Jardin du Palais Royal sein Lokal aufmachte. Fast jedes Jahr wird seither ein Künstler mit dem Entwerfen eines Plakats beauftragt. Die Bildvariationen zum Thema Flasche und Glas in limitierter Auflage, die eingerollt neben den echten Flaschen zum Kauf bereitstehen, kosten zwischen 45 und 800 Euro.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Amoklauf in Texas
Diese frustrierende Gleichgültigkeit in den USA
Planetare Grenzen
Wann ist Weltuntergang?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB