Südtirol:Zu hoch hinaus

Südtirol: Der sogenannte Sarglift zur Langkofelscharte: Ob er neu gebaut oder abgerissen wird, steht noch nicht fest.

Der sogenannte Sarglift zur Langkofelscharte: Ob er neu gebaut oder abgerissen wird, steht noch nicht fest.

(Foto: Imago/Pond 5)

Im Grödnertal in Südtirol gibt es Streit um die geplante Erneuerung des Lifts zur berühmten Langkofelscharte. Wie viel Tourismus halten die Dolomiten noch aus?

Von Helmut Luther

"Du hier, und du hier!", sagt der Liftmann und zeigt an der Talstation des Langkofelliftes auf zwei grüne Kreuze auf einer Gummimatte. Schnell öffnet er die Gondel; er fasst, nachdem sich die Passagiere brav aufgestellt haben, zuerst den einen, dann den anderen am Oberarm und schiebt sie in das Gefährt hinein. Zack!, Türe zu, in gemächlichem Tempo klappert die Gondel zur Langkofelscharte hinauf. "Sarglift" heißt das Vehikel im Volksmund - man fühlt sich leicht beengt in der schmalen Kiste, die sich obendrein im Notfall nur von außen öffnen ließe.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSüdtirol
:Zu Tode geliebt?

Die Dolomiten, das Essen, die Hotels! Südtirol ist bei Urlaubern beliebt. So beliebt, dass es vielen Einheimischen nun reicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: