bedeckt München 28°

Oregon:Im Wilden Nordwesten der USA

"Beaver-State" wird der Bundesstaat auch genannt: In der unberührten Natur der zahlreichen Nationalparks fühlen sich Mensch und Biber wohl.

10 Bilder

Küstenstraße in Oregon, ddp

Quelle: SZ

1 / 10

Der Bundesstaat Oregon im Nordwesten der USA ist dreimal so groß wie Österreich. (Foto: Oregon Tourism Commission/ddp)

Pazifikküste in Oregon, ddp

Quelle: SZ

2 / 10

Oregon hat 644 Kilometer Pazifikküste zu bieten... (Foto: Oregon Tourism Commission/ddp)

Haystack Rock, ddp

Quelle: SZ

3 / 10

...mit spektakulären Ausblicken wie z.B. auf den Haystack Rock. (Foto: Oregon Tourism Commission/ddp)

Mount Hood, ddp

Quelle: SZ

4 / 10

Außerdem beherbergt der "Beaver State" eine atemberaubende Berg- und Seen-Landschaft. Der Mount Hood ist mit 3427 Metern der höchste Berg im Staat, hier vom Trillium-Lake aus fotografiert. (Foto: Oregon Tourism Commission/ddp)

Smith Rock Park, AP

Quelle: SZ

5 / 10

Mondsichel über einer Felsformation im Smith Rock-Park. (Foto: AP)

Painted Hills, ddp

Quelle: SZ

6 / 10

Die Painted Hills im Osten Oregons verdanken ihren Namen einem Lichtspiel, dass sie zu jeder Jahres- und Tageszeit andersfarbig erscheinen lässt. (Foto: Oregon Tourism Commission/ddp)

Keiko, AP

Quelle: SZ

7 / 10

Keiko, der Orca-Wal aus dem Kassenknüller "Free Willy", verbrachte zwei Jahre im Oregon State Aquarium, bevor er zum Auswildern nach Norwegen transportiert wurde. (Foto: AP)

South Twin Lake, AP

Quelle: SZ

8 / 10

In der Abendstimmung warten Angler auf ihr Glück auf dem South Twin Lake. (Foto: AP)

-

Quelle: SZ

9 / 10

Eine der berühmtesten Attraktionen: Die Insel Wizard Island inmitten des Crater Lake. Der gleichnamige Nationalpark im Süden Oregons besteht aus einem erloschenen Vulkan. (Foto: Oregon Tourism Commission/ddp)

Waldbrände, dpa

Quelle: SZ

10 / 10

Verheerende Brände zerstörten in Oregon und Washington im Jahr 2001 hundertausende Hektar Wald- und Buschland. (Foto: dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite