bedeckt München

Nord- und Ostsee in Corona-Zeiten:Die Stille nach dem Sturm

Dünenlandschaft auf Sylt

So leer wie zurzeit auf Sylt ist es normalerweise im November an der Nordsee nicht. Zu Weihnachten könnte sich das Bild deutlich ändern.

(Foto: Holger Widera)

Im Sommer überrannt, jetzt verwaist: Die Urlaubsorte an der Küste navigieren durch schwierige Zeiten - ohne zu wissen, wann Land in Sicht kommt.

Von Peter Burghardt

Wasser zehn Grad, Luft zwölf Grad, so steht es auf der Leuchtanzeige mit der Sonnenschutzreklame. Feuchte 99 Prozent. Der Wind bläst und pfeift aus dem Westen, fünf Beaufort. Er treibt die Viren davon, falls es hier überhaupt welche gibt, und wenige Kitesurfer auf die Nordsee. Drei, vier Kiteschirme fliegen dahin, bunte Flecken, sehr viel mehr ist da nicht in diesen Stunden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tag der Nachbarn
Mietrecht
Wenn der Nachbar keine Ruhe gibt
Post-Corona
Das Leben danach
Wirecard
Catch me if you can
Dr med Yael ADLER Deutschland Autorin Dermatologin Arztin am 21 10 2016 Frankfurter Buchmesse
Dermatologin Yael Adler
"Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"
Infektionsschutz in Thüringen
Covid-19
Wer sich wo mit Corona ansteckt
Zur SZ-Startseite