bedeckt München
vgwortpixel

Nordsee im Winter:Entspannen im Schietwetter

Orkan Xaver

Schietwetter kann auch anziehend sein: Winter ist die Sturmjahreszeit an der Nordsee.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Winter auf den deutschen Inseln ist kalt und sehr, sehr windig. Trotzdem machen immer mehr Städter dort Kururlaub, lassen sich durchpusten und üben sich in Demut vor den Naturgewalten.

Am Horizont gehen ein paar Menschen übers Wasser. Zumindest sieht es so aus, wie sie da in der Ferne durch die riesigen Pfützen wandern, welche die Schlick-Weiten vor Amrum bedecken. Die Sonne steht zwischen Schleierwolken und wirft kraftlose Strahlen über die spiegelnde Fläche. Das hölzerne Spielschiff steht verlassen am Strand, und das Beachvolleyballfeld ist übersät mit angespülten Algen. Wattenmeer-Tristesse.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Freizeit
"Wenn wir gehen, werden wir kreativer"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Coronavirus in Schweden
Experiment mit offenem Ausgang
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite