bedeckt München

Nachgebaute Sehenswürdigkeiten:Steinchen auf Steinchen

Ob die sieben Weltwunder oder Kulturerbestätten, der Brite Warren Elsmore baut alles nach - aus Lego. Erkennen Sie die Sehenswürdigkeiten auch, wenn sie aus Plastik sind?

12 Bilder

Stonehenge Lego Warren Elsmore Großbritannien

Quelle: Warren Elsmore

1 / 12

Warren Elsmore baut die Welt nach - aus Legosteinen. Dabei schreckt der Brite auch nicht vor Weltwundern oder Kulturerbestätten zurück. Erkennen Sie die Sehenswürdigkeiten?

Ein Steinrondell, davor Arbeiter und einige Zelte: Mit seiner Nachbildung hat Warren Elsmore das Original gut getroffen.

Stonehenge England Großbritannien

Quelle: obs

2 / 12

Es ist die keltische Ausgrabungsstätte Stonehenge in England. Allerdings liegen längst nicht mehr alle Steine aufeinander und Arbeiter sind auch nicht mehr unterwegs. Dafür aber Tausende Touristen.

Chinesische Mauer Lego Warren Elsmore

Quelle: Warren Elsmore

3 / 12

Aus vielen Steinen ist dieses Bauwerk, das auf den ersten Blick ein Palast sein könnte. Oder eine Burg.

Chinesische Mauer China

Quelle: dpa

4 / 12

Tatsächlich handelt es sich aber um die Chinesische Mauer, die sich in voller Länge über mehr als 21.000 Kilometer zieht. Erste Teile sollen bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. als Schutzwälle gegen die Völker aus dem Norden angelegt worden sein.

Lego Grand Canyon Warren Elsmore Arizona USA

Quelle: Warren Elsmore

5 / 12

Was aus der Nähe nach einem wilden Wust an Legosteinen aussieht, muss man von Weitem betrachten. Dann zeigen die Spielklötze ...

Grand Canyon Arizona USA

Quelle: dpa-tmn

6 / 12

... den berühmten Grand Canyon in Arizona. Über Jahrmillionen grub sich der Colorado River durch die Schlucht und wusch die markanten Felsformationen aus.

Pyramiden Gizeh Ägypten Lego Warren Elsmore

Quelle: Warren Elsmore

7 / 12

Fleißige Handwerker am ältesten der sieben Weltwunde. Im Kleinformat sieht der Bau ganz leicht aus.

Pyramiden Gizeh Ägypten

Quelle: iStockphoto

8 / 12

Aber beim Original, den Pyramiden von Gizeh, wiegt ein Steinblock allein 2,5 Tonnen.

Great Barrier Reef Australien Lego Warren Elsmore

Quelle: Warren Elsmore

9 / 12

Sträucher, Pflanzen, Sandboden - soll das eine Grünanlage sein? Wohl eher der Meeresgrund. Und zwar ein ganz besonderer.

Great Barrier Reef Australien

Quelle: Reuters

10 / 12

Das Great Barrier Reef vor der Nordostküste Australiens ist das größte Korallenriff der Erde. Aber das Weltnaturerbe ist bedroht. Das hat Warren Elsmore aber in seinem Legobild zum Glück nicht berücksichtigt.

Mont Saint-Michel Normandie Lego Frankreich

Quelle: Warren Elsmore

11 / 12

Minimalistisch erscheint dieses Konstrukt. Erkennen Sie die bekannte Sehenswürdigkeit?

Mont Saint-Michel Normandie Frankreich

Quelle: dpa-tmn

12 / 12

Richtig, es stellt die Klosterinsel Mont Saint-Michel in der Normandie dar. Allerdings verharmlosen die wenigen Legosteine die wahren Schlammmassen: Jährlich lagern sich eine Million Kubikmeter Sand und Schlick, etwa 100 000 Lastwagenladungen, in der Bucht ab.

Im April ist Warren Elsmores neues Buch Brick Wonders, veröffentlicht von Mitchell Beazley, erschienen. Es kostet 15,96 Euro.

© SZ.de/cag/kaeb
Zur SZ-Startseite