bedeckt München 11°
vgwortpixel

Mountainbike:Rund um den Hochfelln

Im weitläufigen Gebiet zwischen Hochfelln und Hochgern liegt ein Paradies für Mountainbiker.

Während Wanderer sich ausschließlich für Hochgern (1748 m) und Hochfelln (1664 m), den beiden höchsten Gipfeln zwischen Marquartstein und Ruhpolding, interessieren, ist das weitläufige Gebiet dazwischen, sind die Wälder, Almen und Täler rund um die Röthelmoosalm, einsam und unberührt. Kaum einer verirrt sich hierher, zu weit sind die Distanzen, zu unbekannt die Almen. Mountainbiker finden hier dagegen ein Paradies. Die unzähligen Forststraßen ermöglichen reizvolle Durchquerungen und Rundtouren.

mountainbiker_180

Der Weg führt über unbekannte Almen

(Foto: maropublic)

Über Maria Eck zur Steinbergalm

Idealer Ausgangspunkt ist Bergen, da so die Runde um den Hochfelln mit einer traumhaften Abfahrt endet. Eine gleichmäßig ansteigende Forststraße führt hinauf nach Maria Eck, einer beliebten Wallfahrtskirche mit angrenzendem Klostergasthof. Ständiges Auf und Ab - zuletzt eigentlich nur noch Auf - kennzeichnet die weitere Strecke an den Fuß des Hochfelln, bis man kurz vor der Seilbahn-Mittelstation links ab zur Brotzeitstation der Steinbergalm rollt. Eine großartige Abfahrt führt auf einer Teerstraße hinab nach Ruhpolding und ins Tal der Urschlauer Ache.

Um den Hochfelln

Im Vergleich zum bisherigen Verlauf dieser konditionell anspruchsvollen Strecke ist das anschließende Stück südlich des Hochfelln, zum Naturschutzgebiet der Röthelmoosalm hinauf, fast gemütlich. Den flachen Almboden lässt man allerdings links liegen und biegt bereits vorher rechts ab. Die Forststraße hoch über dem Graben des Eschelmoosbaches führt zum höchsten Punkt der Tour, zur schönen Almwiese an der Eschelmoos-Diensthütte, einem einsamen Rastplatz zwischen Hochfelln und Hochgern.

Der Höhepunkt der Tour wartet, eine kühn angelegte Straße führt zwischen den Felswänden und Schrofenflanken von Rötlwandkopf und Köstelwand ins Tal der Weißen Ache, vom Gebirge hinaus ins Alpenvorland. Eine Traumabfahrt, knapp acht Kilometer braucht man nicht mehr treten, bis zum Auto geht's nur noch bergab.

Wissenswertes

Anfahrt: Salzburger Autobahn bis zur Ausfahrt Bergen, durch den Ort zum Parkplatz neben der Talstation der Hochfellnseilbahn

Zeit: Insgesamt 4,15 Stunden

Schwierigkeit: Einfache Mountainbiketour mit mehreren Anstiegen und traumhaften Abfahrten. Auch für Tourenräder geeignet

Einkehr: Steinbergalm (1000 Meter)

Karte: BLVA UK L 7, Chiemsee und Umgebung (1:50.000)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Hier geht es zurück zur interaktiven Karte!