Die neu gebaute Dantercepiesbahn bringt die Genussbiker von Wolkenstein im Grödnertal zur Bergstation auf 2298 Meter Höhe. Die Bahn bietet Platz für zehn Personen oder im Sommer für drei Bikes samt Fahrer. Es ist ein bequemes Bergauf und doch ernüchternd: Beim Hero-Rennen sind die besten Biker schneller als die Gondelbahn. Als normaler Biker ist man froh, dass ein Großteil der Anstiege mit Bergbahnen zu bewältigen ist - eine Grundvoraussetzung, um die Sellaronda überhaupt an einem Tag zu schaffen. Die Anstiege reduzieren sich dadurch auf erträgliche 550 Höhenmeter, falls man die Tour im Uhrzeigersinn startet, ansonsten sind es mehr als 1000 Höhenmeter bergauf. Bergab sind immer noch knapp 4000 Meter zu bewältigen, wobei der überwiegende Teil der etwa 60 Kilometer langen Strecke Schotterwegen und anspruchsvollen Singletrails folgt.

Bild: Stefan Herbke 7. August 2014, 11:522014-08-07 11:52:51 © SZ.de/kaeb/rus