Mitten in AbsurdistanLas Vegas, die alte Hexe

Am Spieltisch in Vegas rutscht einem Mann der Verstand in die Hose. Und in Brüssel macht ein katastrophaler Haarschnitt am meisten Spaß.

Las Vegas USA

Mitten in ... Las Vegas

Der Nachbar am Roulettetisch hat eine Glückssträhne. Zwei Mal hintereinander kommt die grüne Doppelnull; ein Feld, das es in Europa nicht gibt und das den Vorteil der Bank erhöht. Der Amerikaner aber hat beide Male einen Haufen Jetons auf eben dieses Feld gesetzt und sitzt nun vor etwa 20 000 Dollar. Er brüllt. Die anderen Spieler brüllen. Dann trinken wir. Als ich ihm gerade raten will, JETZT aufzustehen und zu gehen, tauchen zwei sehr schöne Frauen mit sehr kurzen Röcken auf und haken sich bei ihm unter. Was folgt, hätte sich Hunter S. Thompson nicht besser ausdenken können. Die Ladies flüstern dem Mann ins Ohr, er lacht. Eine der Beiden streicht ihm durchs Haar, dann setzt er. 20 Jetons zu je 1000 Dollar. Alle auf die Doppelnull. 15 Sekunden später ist es vorbei. Keiner brüllt. Nur Vegas, die alte Hexe, lächelt böse vor sich hin.

Marc Felix Serrao

SZ vom 18. September 2015

Bild: Marc Felix Serrao 5. Oktober 2015, 10:222015-10-05 10:22:32 © SZ/ihe/sks