Mitten in AbsurdistanIm Zweifel einfach losknutschen

Die "Kiss Cam" im Stadion von L.A. zeigt mal wieder, dass sie spinnen, diese Europäer. Und auch in der Schweiz sprechen Rheinländerinnen sicherheitshalber Englisch.

Mitten in ... Zürich

Die Zürcher Langstrasse ist ein Biotop, wie man es in der Schweiz selten findet. An den Hauswänden lehnen mittags schon Prostituierte, ältere Männer schlurfen ins Sexkino. Jüngere fahren mit dem Sportwagen auf und ab - oder pflügen mit weißem Rennrad durch die Szenerie. Dazwischen ein Backpacker Hostel. "Excuse us!" Zwei junge Frauen lächeln um die Wette. Dem Akzent nach kommen sie aus dem Rheinland, aber sie sind im Ausland, also: Englisch. "We are looking for a supermarket." Ich deute auf das Geschäft hinter ihnen: breites Angebot, Markenprodukte, eine Art Schweizer Edeka. Sie schütteln besorgt den Kopf. "No, I mean, a real supermarket. A cheap one!" Auf Deutsch erkläre ich den Weg zum Discounter. Wieder ein strahlendes Lächeln. "Das ist jetzt echt unsere Rettung!" Die 500-Euro-Sonnenbrille glitzert in der Sonne.

Charlotte Theile

SZ vom 20. Mai 2016

Bild: Imago 23. Mai 2016, 10:002016-05-23 10:00:14 © Süddeutsche Zeitung/ihe