Mallorca:Dresscode am Ballermann

Nur in der Badehose ins Lokal - das ist auf Mallorcas Partymeile nicht mehr erwünscht.

In den Diskotheken, Bars und Clubs an der Playa de Palma auf Mallorca herrschen künftig strengere Sitten. Die im Verband "Abone" organisierten Lokale wollen nur noch Gäste bedienen, die einigermaßen vollständig angezogen sind, wie das Mallorca Magazin berichtet. Wer ohne Schuhe oder mit freiem Oberkörper an der Tür stehe, solle nicht mehr hineingelassen werden. Kleidung, die sehr aus dem Rahmen falle, werde ebenfalls nicht mehr akzeptiert, ebenso Megafone und Lautsprecher sowie rassistische Tattoos, heißt es demnach in einer Selbstverpflichtung. Dem Verband gehören unter anderem die bei deutschen Touristen beliebten Lokale "Bamboleo", "Rutschbahn", "Bierkönig" und "Oberbayern" an. Wer sich in einem der Clubs daneben benimmt, soll künftig auch in den übrigen Lokalen keinen Zutritt mehr haben: Man wolle sich untereinander eng vernetzen und entsprechende Informationen austauschen, kündigte der Wirte-Verband an.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB