Urlaub in Las Vegas:Der andere Rausch

Lesezeit: 7 min

Wie das neue Vegas aussieht? So wie hier im Meow Wolf Omega Mart, wo man in Licht-Kammern tanzen und meditieren kann. (Foto: John Locher/Picture Alliance/AP; Kate Russell)

Meditieren in der Licht-Kammer und vegetarischer Kaviar: Las Vegas hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Das Faszinierende: Der Versuch, sich von den alten Klischees zu befreien, funktioniert.

Von Jürgen Schmieder, Las Vegas

77 Sekunden. Das ist die handgestoppte Zeit, die man von der Rezeption der Resorts World zu seinem Zimmer im sechsten Stock braucht. Es muss Rekord sein in Las Vegas, mit großem Abstand; aus beiden Oceans-Eleven-Filmen (also dem mit Frank Sinatra 1960 und dem mit George Clooney 41 Jahre später) ist bekannt, dass Hotels in dieser Stadt wie Labyrinthe entworfen sind, damit man sich in ihnen verliert und möglichst viel Geld dort ausgibt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusReiten in den USA
:"Wenn man so intensiv zusammen ist, kann man sich nur lieben oder hassen"

Sonja Endlweber arbeitete als Unternehmensberaterin, dann ließ sie alles zurück und ritt mit einem quasi fremden Mann, vier Pferden und einer Hündin durch die gesamten USA. Was lernt man auf sieben Jahre Reise? Ein Gespräch.

Interview von Karl Forster

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: