Kuriose Flugzeug-BemalungenFliegen mit Wasserstoff-Blond

Nachtclub-Tänzerin auf der Heckflosse, Pandabären am Rumpf und Kinderzeichnungen am Bug - einige Flugzeuge sind ziemlich bunte Vögel.

Der Name der Fluglinie am Rumpf, das Logo am Heck und das war`s - so sehen die meisten Flugzeuge an den internationalen Airports aus. Doch es gibt auch Ausnahmen, sehr bunte Ausnahmen: Seit Jahrzehnten machen immer wieder Airlines ihre Flieger zu echten Blickfängen, mal um eine neue Flugstrecke oder das Reiseziel zu preisen, mal als Unterstützung für Hilfsprojekte etwa für chinesische Pandas - aber immer als Eigenwerbung. sueddeutsche.de zeigt einige Aufsehen erregende Lackierungen aus den vergangenen Jahren.

Alles so schön bunt hier: Die australische Fluglinie Qantas präsentiert ihre Maschinen gerne ursprünglich, als Vorlage dienen Kunstwerke der Ureinwohner.

Bild: REUTERS 16. Februar 2011, 17:232011-02-16 17:23:51 © sueddeutsche.de/kaeb/gf