Kroatien: Spaziergang auf der StadtmauerDubrovnik für Schwindelfreie

Die mittelalterliche Stadtmauer der einstigen Seemacht Dubrovnik ist komplett erhalten. Der Rundgang um das Weltkulturerbe ist atemberaubend - hat aber seine Tücken.

Eine Bilderreise von Katarina Lukač

Die mittelalterliche Stadtmauer der einstigen Seemacht Dubrovnik ist komplett erhalten. Beim zwei Kilometer langen Rundgang um das Weltkulturerbe bietet sich eine atemberaubende Aussicht. Dennoch ist Vorsicht geboten. Eine Bilderreise von Katarina Lukac.

Dubrovniks Hauptattraktion geht auf eine alte Feindschaft zurück: Als Republik Ragusa (1358-1808) war Dubrovnik 450 Jahre lang ein unabhängiger Stadtstaat - und Rivalin der Seemacht Venedig um die Vormachtstellung im Nordwesten der Adria. Zur Abwehr der Angriffe wurde um die mittelalterliche Stadt eine 1940 Meter lange, bis zu sechs Meter breite und stellenweise bis zu 25 Meter hohe Mauer errichtet.

Bild: David Pérez Millán 4. November 2010, 11:252010-11-04 11:25:34 © sueddeutsche.de