bedeckt München 17°

Kopenhagen:Kleine Meerjungfrau zieht nach China

Die Einwohner der Hauptstadt Dänemarks sind enttäuscht, viele Touristen werden es sein - die berühmte Meerjungfrau verschwindet monatelang.

13 Bilder

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

1 / 13

Die Kopenhagener lieben die melancholische Meerjungfrau auf ihrem Stein am Kopenhagener Hafen - und litten mit der Statue, wenn ihr übel mitgespielt wurde: Gleich zwei Mal wurde die Meerjungfrau geköpft, der Arm wurde abgesägt und die ganze Statue vom Sockel gesprengt.

Foto: ddp

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

2 / 13

Doch nun übertrifft ein Abschied all das: Die kleine Meerjungfrau muss nach China ziehen - und kehrt erst im Spätherbst zurück.

Das weltberühmte Wahrzeichen der dänischen Hauptstadt soll in Shanghai von Besuchern der Expo-Weltausstellung bestaunt werden, ehe es ...

Foto: AP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

3 / 13

... im November heimwärts geht. Erst nächstes Jahr können Millionen Touristen die 1,25 Meter kleine Bronze-Nixe mit der großen Flosse dann wieder am Langeliniekai fotografieren.

Foto: AFP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

4 / 13

96 Jahre alt ist die Dame aus dem Märchen von Hans Christian Andersen inzwischen. Auch in jüngeren Jahren hat sie sehr unangenehme Unterbrechungen ihres beschaulich-sitzenden Daseins auf einem Felsstein über sich ergehen lassen müssen.

Foto: AFP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

5 / 13

1964 und 1998 wurde ihr der Kopf abgesägt, beim zweiten Anschlag ...

Foto: AFP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

6 / 13

... auch der rechte Arm. 2003 sprengten sie ein paar Rüpel ...

Foto: AFP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

7 / 13

... regelrecht von ihrem Stammplatz und stießen die 175 Kilogramm schwere Statue ins Wasser. Bronzegießer Peter Jensen musste eine neue Schwimmflosse, neue Knie und Lippen anpassen und auch den Kopf "kosmetisch erheblich verschönern". Am gesamten Körper wurden Beulen entfernt und zahlreiche Risse und Schrammen geglättet, bevor das Wahrzeichen mit einem Kran wieder an seinen Platz gehievt wurde.

Foto: AP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

8 / 13

Dann verhüllten sie rechtsgerichtete Täter komplett vom Scheitel bis zur Sohle mit einer Burka, auf der eine Parole gegen den Beitritt der Türkei zur EU zu lesen war.

Foto: AFP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

9 / 13

Im Jahr 2007 kam es zu einer ganzen Serie von Anschlägen. Im März wurde die Nixe komplett mit pinker Farbe bepinselt. Kaum war die hartnäckige rosa Farbe entfernt worden, ...

Foto: AP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

10 / 13

... gab es wieder einen Farbanschlag, diesmal in Rot. Und jetzt demontiert auch noch der Kopenhagener Stadtrat die kleine Meerjungfrau. "Das bringt uns in Dänemark am Ende etwas ein, wenn wir die Meerjungfrau mal nach China ausborgen", begründete die zuständige Bürgermeisterin Pia Allerslev ohne große Umschweife, warum man das Wahrzeichen der Stadt für ein halbes Jahr weggibt - zum Missfallen der Bürger.

Foto: AP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

11 / 13

"Wir sind einfach traurig. Wir haben ihnen eine Kopie angeboten, aber das wollten sie nicht", empört sich Erling Eriksen über das Schielen der Politiker auf den Zukunftsmarkt China. Eriksen ist für die Dänen eine Art Enkelsohn der Meerjungfrau: Sein Großvater, der Bildhauer Edvard Eriksen, hatte die Nymphe aus dem Märchen von Hans Christian Andersen geformt, als Vorbild diente der Oberkörper von Ehefrau Eline. Den Kopf gestaltete Eriksen nach dem Antlitz einer berühmten Primaballerina - nicht weil dieses schöner war, sondern weil die Gattin nicht als Nackte erkannt werden wollte.

Ihrem Ruf als betont "pragmatisch", sprich geschäftstüchtig, wurden die Dänen bei der Entscheidung für eine Ersatzlösung voll gerecht: Eine - etwas kleinere - Version der Kleinen Meerjungfrau ist vorhanden, wird aber nicht einfach am alten Stammplatz aufgestellt, zu dem mehrere Millionen Menschen jedes Jahr mit ihren Kleinkameras pilgern.

Foto: AP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

12 / 13

Nein, die "kleine Schwester" kommt in den Vergnügungspark Tivoli im Zentrum der Hauptstadt. Wer sie dort fotografieren will, muss erst mal 95 Kronen Eintritt (13 Euro) zahlen. Und für jedes Kind noch mal den halben Preis dazu.

Auf etwas originellere Art versucht derweil das Kopenhagen benachbarte Helsingør, in die Lücke durch die Jungfrau-freie Zeit am Langeliniekai zu stoßen. Warum nicht einen Kleinen "Meerjungmann", auch sitzend und nackt, an der Hafeneinfahrt aufstellen, meint der Stadtrat und hat eine Statue bestellt. Der Vorschlag für die gleich auf zwei Meter angelegte Figur ist ebenfalls heftig umstritten, könnte aber sicher für zusätzliche Einnahmen sorgen.

Bisher kommen Touristen vor allem deswegen nach Helsingør, 50 Kilometer nördlich von Kopenhagen, weil sie fälschlicherweise glauben, ...

Foto: AP

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, Dänemark

Quelle: SZ

13 / 13

... dass der "echte" Prinz Hamlet hier auf Schloss Kronborg gelebt hat. Aber William Shakespeare hat sich das nur für sein Theaterstück so ausgedacht. Hamlet war nie in Helsingør und kann seinen immer wieder verwendbaren Satz "Etwas ist faul im Staate Dänemark" deshalb hier nie gesagt haben.

An diesen werden aber wohl etliche Besucher Kopenhagens denken, wenn sie den Platz der kleinen Meerjungfrau verwaist vorfinden.

Foto: AP

(sueddeutsche.de/dpa/kaeb)

© sde
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema