Kolumne "Mitten in ..."Tanz wie auf der Titanic

Auf der Fähre im Marmarameer setzen Fluchtreflexe ein - aber nur kurz. Vor Bali wiederum kämpft ein Millionär im Hubschrauber gegen die blöde Natur.

Mitten in ... Berlin

Ein Hinterhof in Moabit, eine Handvoll Menschen mit deutlichen Anzeichen fortgeschrittener Übersättigung sitzen um einen Tisch, der noch gut gefüllt mit Essen ist. Wieder einmal zeigt sich die Unfähigkeit des Menschen, die Relation "Grillgut zu Anzahl der mitessenden Personen" realistisch zu berechnen. Aber, Idee: Womöglich freut sich der Obdachlose, der sich im Park nebenan aus Paletten und rissiger Plane einen notdürftigen Schutz vor Wetter und Blicken über seine Matratze gebaut hat, über ein wenig Essen. Der Gastgeber schürt das Feuer noch mal, erwärmt Hühnchen, Lamm, Gemüse und richtet alles samt Salat, Dipp und Brot auf einem Pappteller appetitlich an. Dann macht er sich auf den Weg. Zehn Minuten später kommt er mit dem immer noch vollen Teller zurück. Der Mann habe sich zwar gefreut, aber höflich dankend abgelehnt: Er habe bereits gegessen.

Christian Helten

SZ vom 18. Oktober 2019

Bild: Marc Herold 13. Oktober 2019, 10:032019-10-13 10:03:55 © SZ/ihe