Die Verbraucherschützer wollen notfalls vors Verfassungsgericht ziehen, während der Unternehmer und Schuhkönig eine Klage wegen Imageschadens androhte. Die zuständigen Behörden harren unterdessen der Dinge. "Wir wissen weder etwas über den Beginn der Restaurierung, noch ob Diego della Valle nun sein Geld freigegeben hat", ist die beunruhigende Antwort der Sonderbehörde für Archäologische Kunstschätze. Ob die Restaurierung noch im Lauf des Sommers oder des Jahres geschehen wird, bleibt völlig unklar.

Aber so wie es aussieht, wird der Maler Bruno noch einige Zeit mit Kapern vom Kolosseum kochen.

Bild: dapd 20. Juli 2012, 15:592012-07-20 15:59:28 © Katie Kahle, dapd/kaeb