Karen in ThailandDie Frauen mit den Giraffenhälsen

Die Mädchen und Frauen der Karen, einer ethnischen Minderheit im Grenzgebiet zwischen Thailand und Birma, leben mit einer kiloschweren Touristenattraktion am Hals.

Niemand weiß genau, wann der Brauch beim Volk der Karen begann. Etwa im Alter von fünf Jahren bekommen die Mädchen der ethnischen Minderheit, die im Grenzgebiet zwischen Birma (Myanmar) und Thailand lebt, den ersten Messingring um den Hals gelegt. Sie tragen den Schmuck ... (Foto: AFP)

11. Januar 2010, 10:562010-01-11 10:56:00 ©