Hiddensee in Mecklenburg-VorpommernKünstleridyll mit Ostseestrand

Kein Verkehrslärm stört die Besucher auf Hiddensee. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdecken sie die scheinbar endlose Weite der Landschaft auf der Ostseeinsel, die schon Gerhart Hauptmann zur Insel seines Lebens erkoren hatte.

Im Hafen von Vitte riecht es nach Pferdeäpfeln. Benzingeruch gibt es auf Hiddensee nicht - Autos sind auf der kleinen Ostseeinsel verboten. Gerade hat die "Sundevit" aus Zingst angelegt, ein Schwung neuer Touristen geht von Bord. Einige Gäste reisen gleich vom Hafen aus mit der Ein-PS-Kutsche weiter. Der Rest geht zu Fuß in den Ort. Die Wege sind hier kurz.

Bild: dpa-tmn 14. Juni 2012, 09:362012-06-14 09:36:02 © Andreas Heimann, dpa/dd