Heavenly in KalifornienSkifahren wie im Himmel

Auf der einen Seite ganz viel Wasser, auf der anderen nichts als Wüste: In Heavenly am Lake Tahoe ist nicht nur die Aussicht spannend - doch Rasern ergeht es hier schlecht.

Skifahren am Lake Tahoe ist grenzwertig und das ist wörtlich zu verstehen. Denn ein Teil der rund 15 größeren und kleineren Skigebiete, die sich um den 500 Quadratkilometer großen See gruppieren, liegt im US-Bundesstaat Nevada, der andere in Kalifornien. Am bekanntesten ist wohl Squaw Valley, der Austragungsort der Olympischen Spiele 1960. Das größte und vielseitigste Pistenareal ist dagegen Heavenly südlich des Lake Tahoe.

Mitten durch Heavenly Village verläuft die Grenze zwischen Kalifornien und Nevada. Die Trennung ist nicht zu übersehen: Auf der kalifornischen Seite findet man typische Flachbauten mit vielen Shops und netten Kneipen, gleich hinter der Staatsgrenze auf der Seite von Nevada stehen riesige Casinohotels, die an Las Vegas erinnern (im Bild). So weiß man immer genau, wo man gerade ist.

Foto: Herbke

5. Februar 2010, 10:402010-02-05 10:40:00 ©