Kreative Gastronomie in Hamburg:Faire Kost

Pressebilder: Restaurant Klinker, Hamburg

Geschmackvolle Einrichtung, Gerichte zum Teilen: das Restaurant Klinker in Eimsbüttel.

(Foto: Restaurant Klinker/Volker Renner)

Sie hatten die Nase voll von Hierarchien und stressigen Arbeitszeiten. Jetzt öffnen die Betreiber des Restaurants Klinker nur montags bis freitags, zahlen gerecht und nehmen keine Reservierungen an. Wie kann das funktionieren?

Von Anja Martin, Hamburg

Wer im Restaurant Klinker auf die Toilette geht, weiß mehr. Nämlich, wie Marianus von Hörsten kocht. Oder empfiehlt zu kochen. Denn aus den Lautsprechern kommt keine Lounge-Musik, stattdessen liest jemand aus Hörstens Kochbuch "Hofküche" vor: "Rehkeule, Kartoffel, Möhre, Hauptgericht für vier Personen, Zeitbedarf eine Stunde, plus vier Stunden Schmoren. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, die Rehkeule trockentupfen und mit Salz einreiben, den Knoblauch schälen, Rosmarin und Thymian abbrausen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Young couple enjoying a coffee date; gute frage
SZ-Magazin
»Wir vertragen nicht viel Oberflächlichkeit«
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB