bedeckt München 24°

Großvenedigerumrundung:Tipps und Informationen

Die Großvenedigerumrundung ist eine Traumtour nur für unverwüstliche Abenteurer. Alpine Erfahrung und Trittsicherheit erforderlich. Man fährt (oder geht) 2mal über den Hauptkamm. Drei Pässe sind höher als 2.500 Meter: auf das Wetter achten. Da oben gibt es überhaupt keinen Schutz. Warme Klamotten, feste Schuhe und Notproviant (Energieriegel usw.) nicht vergessen. Wasser gibt es überall. Wir sind die Tour in 2 ½ Tage gefahren und mussten die erste Etappe bei der Rudolfshütte wegen Gewitter und Einbruch der Dunkelheit unterbrechen. Am bestens wäre es, wenn man sich 3 Tage Zeit nehmen würde, und am 1. Tag bis zum Kalser Tauernhaus fahren / gehen könnte. Diese Hütte ist übrigens wesentlich gemütlicher als die Rudolfshütte..

Abfahrt vom Krimmler Tauern

(Foto: Foto: Repke)

Anreise: Von München (und Innsbruck) über Kufstein - Kitzbühel - Uttendorf nach Enzigerboden, etwa 2,5 Stunden. Von Salzburg über Bischofshofen durch das Salzachtal bis nach Uttendorf, dann links hoch nach Enzigerboden, ca 1,5 Stunden Kartenmaterial: Kompass 1:50.000 Nr. 82 und 38.

Beste Reisezeit:Von August bis Mitte September liegt weniger Schnee als in den übrigen Mpnaten

Unterkunft: Alpinzentrum Rudolfshütte: Tel. 0043-6563-8221, Kalser Tauernhaus: Tel. 0043-663-857090, Weiherhof in Prettau: Tel. 0039-0474-654105

Das Team: Marco Toniolo (Idee und Guide), Stephan Repke (Fotograf), Lorenz Psaier, Claudio Folgheraiter