Gefährliches Spiel im TowerKind lässt Flugzeuge starten

"Adios, Amigos!" Ein Kind durfte im Tower des New Yorker Flughafens spielen - und erteilte dabei drei Passagierfliegern die Starterlaubnis.

"Adios, Amigos!", hat ein Kind einen Flieger auf dem New Yorker Kennedy-Flughafen verabschiedet - nachdem es den Piloten vom Tower aus die Starterlaubnis erteilt hatte. Auch zwei weiteren Maschinen nach Las Vegas und nach Sacramento in Kalifornien gab das etwa zehnjährige Kind das Signal zum Abheben: "Jet Blue 171, Sie können starten!" Auf der Aufnahme aus dem Tower, die von US-Fernsehsendern ausgestrahlt wurde, hört man dann eine Männerstimme, die sagt: "So ist das, Leute, wenn die Kinder schulfrei haben."

Die US-Luftverkehrsbehörde FAA findet das allerdings nicht lustig, sie nahm die Ermittlungen auf. Die verantwortlichen Fluglotsen sind suspendiert.

Auch der Funkverkehr zwischen erwachsenen Lotsen und Piloten ist bisweilen etwas sonderbar - das Beste aus dem Funkverkehr zwischen Tower und Cockpit ...

sueddeutsche.de/AFP/apn/kaeb, Archivfoto: iStock

4. März 2010, 09:192010-03-04 09:19:00 ©