Personalmangel:Wo bleibt mein Campari?

Lesezeit: 5 min

Den Gästen kann es nicht schnell genug gehen, schließlich haben sie so lange darauf gewartet, sich wieder bedienen zu lassen. Sie wissen oft nichts von dem gravierenden Mitarbeiterproblem in der Gastronomie. (Foto: Alex Halada/imago images)

Die Touristen kommen wieder - doch es fehlen Kellnerinnen, Köche, Putzkräfte. Was das über die Probleme des Tourismus offenbart und wie man diese nun lösen will.

Von Hans Gasser

August, Urlaubszeit! Halb Europa ist derzeit unterwegs, um die schönsten Wochen des Jahres zunächst im Stau, aber dann in einer schönen Gegend zu verbringen, nach Möglichkeit auch in einem guten Hotel, wo freundliches Personal den Gästen, die sich das nach dem ganzen Pandemie-Lockdown-Frust ja wohl echt verdient haben, jeden Wunsch von den Augen abliest. Oder etwa nicht?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAirbnb und Städtereisen
:Wem gehört die Stadt?

Überlaufene Metropolen: Erst kamen zu viele, dann gar keine Besucher mehr. Trotzdem machen Anbieter von Ferienwohnungen wie bei Airbnb den Einheimischen nach wie vor zu schaffen. Aber es gibt immer mehr Lösungsvorschläge.

Von Irene Helmes

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: