Urlaub in Italien:Die unbekannte Seite des Gardasees

Lesezeit: 6 min

Urlaub in Italien: Der Blick von Salò aus auf den Gardasee: Die Gegend kennen zuweilen sogar die Einheimischen vom Ostufer nicht.

Der Blick von Salò aus auf den Gardasee: Die Gegend kennen zuweilen sogar die Einheimischen vom Ostufer nicht.

(Foto: imago images/Clickalps SRLs)

Besondere Weine, Olivenöl und bewohnte Burgen: All das gibt es zwischen Salò und Desenzano - und doch ist das Hinterland selbst vielen Gardasee-Kennern unbekannt. Eine Entdeckungsreise.

Von Jochen Müssig, Puegnago

"Schau mal her!", ruft Giacomo: "Was ist das denn?" Kollege Renato zuckt mit den Achseln und sagt: "Weiß nicht. Komm, mach weiter!" So oder so ähnlich hatte es sich vor zwei Jahren zugetragen, als Giacomo und Renato, zwei von einem guten Dutzend Arbeitern, in der Nähe von Polpenazze beim Anpflanzen neuer Rebstöcke auf die komplett erhaltenen Grundrisse einer römischen Villa stießen, die nach heutigen Schätzungen knapp 2000 Jahre alt sein dürfte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB