Kreuzfahrten:Cruisen im Fluss

Lesezeit: 3 min

Der Blick vom Achterdeck auf die Donau: Buchungen für Flusskreuzfahrten ziehen wieder an, auch weil die eher ältere Klientel bereits durchgeimpft ist. (Foto: Werner Otto/Imago)

Kreuzfahrten auf Rhein, Main oder Donau sind wieder gefragt - und locken auch Gäste an, die normalerweise auf großen Dampfern im Mittelmeer reisen. Doch das Problem sind die unterschiedlichen Vorschriften in den Bundesländern. Was Passagiere beachten müssen.

Von Ingrid Brunner

Seit Juni fahren wieder Passagierschiffe auf Rhein und Main, auf Mosel und Donau. Die Infektionslage erlaubt es sogar, individuelle Landausflüge zu machen. Nach und nach starten die Veranstalter auch wieder auf außerdeutschen Flüssen, etwa der Rhone, Saône und Seine in Frankreich oder dem Douro in Portugal.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSchiffsreisen
:Kreuzfahrt ohne Landgänge

Im Mittelmeer sind schon wieder viele Kreuzfahrtschiffe unterwegs. Passagiere müssen strenge Hygieneprotokolle einhalten und häufig auf Ausflüge verzichten. Wird der Kreuzfahrttourismus in seiner alten Form überhaupt wieder zurückkommen?

Von Ingrid Brunner

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: