Kreuzfahrten:Cruisen im Fluss

Tourismus Urlaub Freizeit Flusskreuzfahrt auf der Donau Donauschifffahrt offenes Achterdeck auf

Der Blick vom Achterdeck auf die Donau: Buchungen für Flusskreuzfahrten ziehen wieder an, auch weil die eher ältere Klientel bereits durchgeimpft ist.

(Foto: Werner Otto/Imago)

Kreuzfahrten auf Rhein, Main oder Donau sind wieder gefragt - und locken auch Gäste an, die normalerweise auf großen Dampfern im Mittelmeer reisen. Doch das Problem sind die unterschiedlichen Vorschriften in den Bundesländern. Was Passagiere beachten müssen.

Von Ingrid Brunner

Seit Juni fahren wieder Passagierschiffe auf Rhein und Main, auf Mosel und Donau. Die Infektionslage erlaubt es sogar, individuelle Landausflüge zu machen. Nach und nach starten die Veranstalter auch wieder auf außerdeutschen Flüssen, etwa der Rhone, Saône und Seine in Frankreich oder dem Douro in Portugal.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kampf der Generationen
Nach dir die Sintflut
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Afghanistan Politik Matern

Foto: Tomas Avenarius
Afghanistan
"Warum redest du schlecht über die Taliban?"
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB