bedeckt München 21°

Italien:Das Florenz der Zukunft

Italy Tuchong Square Square Ancient Fiore with Tuscany Tuscany Florence PUBLICATIONxNOTxINxCHN 268125213365240060

Blick auf das Taufgebäude neben dem Dom von Florenz: Der Platz ist derzeit relativ leer für Florentiner Verhältnisse.

(Foto: imago images/Imaginechina-Tuchon)

Tische auf die Straße, Kinder in die Uffizien, Urlauber ins Umland: Florenz ist leerer als sonst, will aber neue Ideen in der Krise finden.

Von Ingrid Brunner

Vor dem Palazzo Pitti schleichen Wölfe - die Installation des chinesischen Bildhauers Liu Ruowang ist ein Geschenk Chinas, zum 50-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen Italien und China. Hundert gusseiserne Wölfe, aber kaum Touristen, schon gar nicht aus Übersee, die sich mit den bedrohlich wirkenden Tieren fotografieren könnten. Holt sich die Natur etwa im Schatten von Corona die Kulturstadt Florenz zurück? Der Taxifahrer Leonardo winkt ab. Füchse seien wieder da, seit es ruhiger ist in der Stadt, das schon, aber Wölfe dann doch nicht. Tatsächlich ist es stiller in den engen Gassen der Altstadt, stiller, als man es beim letzten Besuch in Florenz erlebt hat. Kein Geschubse auf der Ponte Vecchio, und am Eingang zu den Uffizien wartet eine überschaubare Anzahl von Menschen auf Einlass.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Designer Tobias Caratiola bei der Firma Aeris in Haar mit Stuhl/Stühlen für den er einen Preis gewonnen hat.
Gesundheit
"Starres Sitzen macht krank"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Kals am Grossglockner THEMENBILD - Menschen beobachten den Sonnenaufgang und erstellen mit ihren Smartphones Bilder, im
Coronakrise
"Man ist dieser Sache so schutzlos ausgeliefert"
Zur SZ-Startseite