Royals: Flitterwochen-ZieleSeychellen? Jordanien? Oder doch Balmoral?

Aus dem Ziel der Flitterwochen macht der Adel stets ein Geheimnis - das allerdings nie lange hält. Und bisweilen Unmut beim Volk erregt.

Überraschung nach der Traumhochzeit: Prinz William und seine Frau Kate lassen sich noch etwas Zeit mit den Flitterwochen. Anders als allgemein erwartet, wird der Enkel der Queen zunächst wieder seine Arbeit als Rettungshubschrauberpilot bei den Streitkräften in Wales aufnehmen. Die Frischvermählten wollten lediglich ein verlängertes Wochenende in Großbritannien verbringen, teilte der Palast mit. Zu einem späteren Zeitpunkt steht dann ihr Honeymoon im Ausland an.

Aus dem Ziel der Flitterwochen macht der Adel stets ein Geheimnis - das allerdings nie lange hält. So sagte der Inselmakler Farhad Vladi dem Hamburger Abendblatt: "Sie werden verstehen, dass wir keine weiteren Angaben dazu machen können." Zuvor hatte er bekannt, dass er die Seychellen-Insel North Island (diskreterweise nicht im Bild) an das britische Königshaus vermietet habe. Auf der rund 2,5 Quadratkilometer großen Insel könnten William und Kate in einer 750-Quadratmeter-Luxusvilla residieren. Das gesamte Eiland zu mieten kostet 50.000 Euro. Pro Nacht. Da geht es vielleicht bald wieder nach Balmoral zurück - ein durchaus traditionelles Ziel der britischen Royals.

Wohin diese und andere Adelige in die Flitterwochen reisten - ein Überblick in Bildern...

sueddeutsche.de/kaeb/AFP/dapd

Bild: dpa 29. April 2011, 15:342011-04-29 15:34:52 © SZ vom 28.4.2011/kaeb