El Gouna Das Leben - so wie es sein sollte

In guten Momenten schaffen Touristik-Werber Slogans, die den Tatsachen entsprechen. Im ägyptischen El Gouna fehlt zum perfekten Urlaubsleben wirklich nicht viel.

Von Thomas Becker

Es gibt Sätze, die sind einfach entlarvend. Seit fast zwei Wochen war das Pärchen nun schon auf Urlaub in Hurghada, kam gerade spät abends von einem Wüsten-Ausflug zurück und machte dabei zwangsweise einen Zwischenstopp, um zwei andere Teilnehmer der Tour in deren Hotel abzuliefern. Der Weg des Sammeltaxis führte sie durch ein dezent beleuchtetes 1001 Nacht: nubische Villen, die irgendwie an die Toskana erinnerten, moderne Fünf-Sterne-Hotels, romantische Lodges, geschmackvoll gestaltet und malerisch gelegen an einer von Palmen bestandenen Lagune oder am offenen Meer, umrahmt von zahllosen Restaurants jeglicher Provenienz.

Ägypten

El Gouna

Als das Ziel erreicht war und die Mitreisenden vor ihrem Hotel am imposanten Yachthafen ausstiegen, da sagte der weibliche Teil des Pärchens diesen Satz: "Du Schatz, warum machen wir eigentlich nicht hier Urlaub?"

Sie hätten im Reisebüro nur nach El Gouna fragen müssen. 22 Kilometer sind es bis Hurghada, doch El Gouna ist keine Alternative zu dem bekannten Touristenmagneten, es ist vielmehr der Gegenentwurf: klein, ruhig, stilvoll, komfortabel.

Erst vor wenigen Jahren entstand der Ort im Nichts der ägyptischen Küste vor einer erstaunlich spektakulären Bergkette. Die Legende sagt, dass der schwerreiche Unternehmer Samih Sawiris einst nur einen schicken Anlegeplatz für seine Yacht suchte, in der Folge mehr und mehr begeisterte Freunde kamen und man beschloss, sich niederzulassen.

Bis heute sind 14 Hotels mit knapp 2700 Betten sowie mehr als hundert Bars und Restaurants entstanden - Tendenz: steigend. Der mittlerweile 10.000 Einwohner zählende Ort wächst ständig weiter.

Der Name Sawiri hat mittlerweile auch anderweitig Schlagzeilen gemacht: Eine zweite luxuriöse Ansiedlung entstand ein paar hundert Kilometer weiter nordöstlich im Vierländereck von Ägypten, Israel, Jordanien und Saudi-Arabien am Golf von Aqaba: Taba Heights, die kleinere Variante von El Gouna. Sawiris größtes und spektakulärstes Projekt findet gerade in Andermatt statt. Dort hat er nach langen Verhandlungen immens viel Grund gekauft und baut in dem verschlafenen Schweizer Ski-Ort ein Luxus-Ressort.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie sehr sich El Gouna von anderen aus der Wüste gestampften Urlaubsorten unterscheidet.